window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Die 10 goldenen Regeln der Teichgestaltung | blauteich.de
Qualitätspumpen »Made In Germany«
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Die 10 goldenen Regeln der Teichgestaltung

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Für die Teichgestaltung haben Sie viele Möglichkeiten, doch hängt es auch vom verfügbaren Platz ab, wie Sie Ihren Teich gestalten. Die Art der Teichgestaltung hängt auch von der Art Ihres Teichs ab. Schon bei der Planung sollten Sie die Gestaltung berücksichtigen. In jedem Fall sollten Sie daran denken, dass der Aufwand für die Pflege immer überschaubar bleibt.

1. Welcher Teich soll es sein?

Noch bevor Sie an die Planung Ihres Teichs und dessen Gestaltung gehen, sollten Sie überlegen, welche Art von Teich Sie haben möchten. Die Wahl des Teichs hängt von Ihren persönlichen Vorlieben, aber auch von den Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort ab. Auch die Kosten spielen eine Rolle bei der Wahl des Teichs. Dabei kommt es nicht nur auf die Kosten für das Anlegen des Teichs, sondern auch auf die laufenden Kosten für die Instandhaltung und Pflege an. Sie müssen in die entsprechende Technik investieren.

Ist genügend Platz in Ihrem Garten vorhanden und schwimmen Sie gerne, können Sie einen Schwimmteich oder einen Naturpool anlegen. Ein Schwimmteich ist ein natürliches Biotop, während ein Naturpool ein Swimmingpool in einer natürlichen Umgebung ist. Reizvoll kann auch ein Bachlauf für Ihren Teich sein, wenn es die Gegebenheiten zulassen. Möchten Sie in erster Linie Pflanzen ansiedeln und sich an ihnen erfreuen, entscheiden Sie sich für einen Pflanzenteich. Mit einem Molchteich leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Natur. Im Molchteich leben keine Fische. Kommt es Ihnen auf Fische an, entscheiden Sie sich für einen Fischteich oder speziell einen Koiteich.

2. Jetzt geht es an die Planung

Haben Sie sich für eine Art von Teich entschieden, gehen Sie an die Planung. Messen Sie das verfügbare Areal in Ihrem Garten ab und fertigen Sie eine maßstabgetreue Skizze an. Zeichnen Sie in die Skizze die gewünschte Form des Teichs maßstabgetreu ein und beschriften Sie Ihre Skizze mit den entsprechenden Maßen. Denken Sie an die Gestaltung mit

  • Uferzone
  • Flachwasserzone
  • Tiefwasserzone

und die Größe der verschiedenen Zonen. Zeichnen Sie die Zonen mit den Maßen in die Skizze ein. Bei der Planung denken Sie bereits daran, wie Sie den Außenbereich gestalten möchten. Sie müssen an eine Kapillarsperre und die Bepflanzung denken. Haben Sie die Planung abgeschlossen, kaufen Sie das erforderliche Material und gehen an den Bau Ihres Teiches. Lassen Sie den Teich ausbaggern oder mieten Sie sich einen Minibagger, wenn Sie die Arbeit selbst ausführen möchten.

3. Gartenteich am Hang anlegen

Haben Sie in Ihrem Garten einen Hang, müssen Sie auf den Gartenteich nicht verzichten. An einem Hang kann der Gartenteich durchaus reizvoll sein. Bei der Planung und Gestaltung des Teichs berücksichtigen Sie den Hang. Ein Gefälle stellt eine Schwierigkeit beim Anlegen und Gestalten des Teichs dar, doch können Sie eine kleine Mauer errichten, die sich harmonisch in die Umgebung integriert. Sie lässt sich mit den entsprechenden Pflanzen schön gestalten. Auch ein Damm ist zum Ausgleich des Gefälles geeignet. Böschungsmatten helfen Ihnen bei der Bepflanzung der Böschung. An den Hang können Sie auch Bäume pflanzen, doch müssen Sie dann darauf achten, dass Sie das Laub regelmäßig aus dem Teich entfernen.

4. Kindersichere Gestaltung Ihres Gartenteichs

Haben Sie kleinere Kinder oder kommen bei Ihnen häufig Kinder zu Besuch, müssen Sie an die kindersichere Gestaltung Ihres Teichs denken. Das lässt sich bereits bei der Planung berücksichtigen. Kündigt sich der Nachwuchs erst später an und haben Sie bereits einen Teich, können Sie ihn auch nachträglich noch kindersicher gestalten. Wasser zieht die meisten Kinder nahezu magisch an, doch birgt es auch eine tödliche Gefahr. Schon eine Wassertiefe von 20 Zentimetern kann für kleine Kinder, die nicht schwimmen können, tödlich sein, wenn sie ausrutschen und unglücklich fallen. Damit ein Moment der Unaufmerksamkeit keine fatalen Folgen hat, können Sie verschiedene schnellwachsende Pflanzen in die Uferzone platzieren, damit der Teich weniger interessant für die Kleinen wird. Achten Sie aber darauf, dass die Pflanzen nicht giftig sind.

Kindersicher gestalten Sie Ihren Teich auch mit verschiedenen Sicherheitsvorkehrungen:

  • Zaun mit abschließbarer Tür
  • Teichgitter, das Sie aber bei der Teichpflege und Teichreinigung immer abnehmen müssen
  • mobile Abdeckung für runde oder eckige Teiche als Kindersicherung, die Sie mit einem Vorhängeschloss sichern
  • Warnmelder als zweiteiliges Alarmsystem mit Sender und Empfänger.

Welche Art der Kindersicherung Sie verwenden, hängt auch von der Größe Ihres Teichs ab. Verwenden Sie als Abdeckung kein Netz. Es stellt eine zusätzliche Gefahr dar, da sich das Kind darin verfangen und nicht selbst befreien kann.

5. Fische - ja oder nein?

Fische sind kein Muss für Ihren Gartenteich. Bereits bei der Planung sollten Sie überlegen, ob Sie Fische einsetzen möchten. Überlegen Sie, welche Arten von Fischen für Ihren Teich geeignet sind. Nur geringe Ansprüche stellen heimische Fische. Achten Sie darauf, welche Arten von Fischen gut miteinander harmonieren, und welche Pflanzen sich als Versteck für die Fische eignen. Denken Sie aber auch daran, dass der Pflegeaufwand mit Fischen höher ist. Möchten Sie nicht auf Fische verzichten, aber haben Sie eine Katze, können Sie mit der Gestaltung des Außenbereichs mit entsprechenden Pflanzen den Teich unattraktiver für Ihren kleinen Räuber machen. Denken Sie auch an entsprechende Schutzmaßnahmen, damit Ihre Fische ihre letzte Reise nicht mit gefräßigen Vögeln wie Reihern antreten.

6. Gestaltung mit den richtigen Pflanzen

Pflanzen sind für Ihren Gartenteich ein Muss. Sie sorgen nicht nur für eine schöne Optik, sondern sie können die Wasserqualität verbessern und Verstecke für verschiedene Tiere bilden. Wählen Sie die Pflanzen entsprechend der verschiedenen Zonen aus und achten Sie schon bei der Planung darauf, welchen Platz die Pflanzen benötigen. Es muss nicht immer die Königin der Wasserpflanzen, die Seerose, sein, denn sie beansprucht viel Platz. Bepflanzen Sie Ihren Teich zum ersten Mal, sollten Sie noch mindestens die Hälfte des Wasserspiegels frei lassen. Achten Sie bei der Wahl der Pflanzen auch darauf, dass die Pflanzen untereinander gut harmonieren. Berücksichtigen Sie die Blühzeiten der Pflanzen, damit Sie sich während der gesamten Teichsaison an einer schönen Blütenpracht erfreuen können.

7. Beleuchtung für Ihren Gartenteich

In den Abendstunden schafft die Beleuchtung Ihres Gartenteichs eine schöne Atmosphäre. Sie kann auch einen Beitrag zur Sicherheit leisten, sodass niemand im Dunkeln in den Teich fällt, wenn er sich an einem Sommerabend in dessen Nähe aufhält. Robust und langlebig sind LED-Lampen, die sich auch durch einen geringen Stromverbrauch auszeichnen. Gut geeignet sind auch Solarlampen, mit denen Sie Strom sparen, da sie am Tag Sonnenlicht tanken und in der Dunkelheit leuchten. Mit einer schönen Beleuchtung können Sie den Außenbereich Ihres Gartenteichs gestalten, doch können Sie auch eine schwimmende Beleuchtung oder eine Beleuchtung unter Wasser installieren. Wie Sie Ihren Teich beleuchten, sollte auch von dessen Größe abhängen. Sie finden zahlreiche geeignete Lampen in unterschiedlichen Stilrichtungen, von modern bis nostalgisch.

8. Gestaltung des Außenbereichs

Erst eine schöne Gestaltung des Außenbereichs macht Ihren Gartenteich perfekt. Der Außenbereich sollte gut mit dem Gartenteich und der übrigen Umgebung harmonieren. Bereits bei der Planung können Sie an den Außenbereich denken. Immer richtig sind Pflanzen, doch sollten Sie deren Ansprüche an Standort, Sonneneinstrahlung, Boden und Windverhältnisse berücksichtigen. Beachten Sie auch die Blühfolge, damit Sie sich immer an einer schönen Blütenpracht erfreuen können. Bodendecker machen nicht viel Arbeit mit der Pflege und verdrängen Unkraut. Auch verschiedene Stauden sind geeignet, da Sie an ihnen viele Jahre Freude haben und sie frostresistent sind. Bäume und Sträucher bilden ebenfalls einen schönen Blickfang, doch müssen Sie in den Teich gefallenes Laub immer entfernen. Vorteilhaft sind auch Gräser für den Außenbereich. Schilf ist nicht immer geeignet, da es sich rasant vermehrt. Nicht den gesamten Außenbereich müssen Sie bepflanzen. Schön ist auch eine Gestaltung mit Zierkiesel, verschiedenen Steinen, Skulpturen und Amphoren. Achten Sie aber darauf, dass nichts überladen wirkt.

9. Sonnenschutz für den Gartenteich

Zu viel Sonne ist schädlich für den Gartenteich, da sie die Algenbildung fördert. Schon bei der Planung können Sie verschiedene Möglichkeiten zum Sonnenschutz berücksichtigen. Bäume spenden Schatten, doch müssen Sie auch in den Teich gefallenes Laub regelmäßig entfernen. Kleinere Teiche können Sie mit einem Sonnenschirm oder Sonnensegel beschatten. Diese Schutzmaßnahmen haben den Vorteil, dass sie immer wieder anders platziert werden können. Reizvoll können auch Pergolen mit Kletterrosen oder anderen rankenden Pflanzen sein, die Schatten spenden.

10. Wasserspiele als Schmuckstücke

Echte Highlights in Ihrem Gartenteich können Wasserspiele sein, die Sie in verschiedenen Varianten wählen können. Wasserspiele schaffen nicht nur eine schöne Optik, sondern sie können auch Reiher und andere Räuber von Ihrem Gartenteich fernhalten. Wasserspiele können Sie an verschiedenen Stellen im Wasser installieren. Berücksichtigen Sie jedoch, dass weniger mehr sein kann.

Fazit

Für die Gestaltung Ihres Gartenteichs gibt es viele Möglichkeiten. Bereits bei der Planung können Sie die Gestaltung berücksichtigen. Mit Pflanzen, aber auch mit einer schönen Beleuchtung, Wasserspielen und einem Sonnenschutz machen Sie aus Ihrem Teich ein echtes Schmuckstück. Wie Sie Ihren Teich gestalten, hängt von dessen Größe und Beschaffenheit ab.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos
Icon Anrufen Icon Close
Hotline

Interesse an unseren Produkten? Noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne. Rufen Sie uns an.

+49 6706 915 76 70
Mo–Fr 9–17 Uhr

Bei uns ist Beratung persönlich! Sollten unsere Berater im Gespräch sein, vereinbaren Sie gerne einen Rückruf.

Jetzt anrufen
Icon Gutschein
Gutschein