window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Ratgeber zum Teich und Teichreinigung | blauteich.de

Achtung - Bundesweit kann es derzeit zu Lieferverzögerungen seitens der Versanddienstleister kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
Schneller Versand
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Ratgeber Teich – Wissenswertes rund um das Thema Gartenteich, Schwimmteich, Naturpool und Koiteich

In Ihrem Teich bilden sich selbst bei optimaler Filtertechnik Ablagerungen am Boden. Dies lässt sich nicht, oder nur sehr aufwendig verhindern. Mit der Zeit bildet sich eine immer dickere Schlammschicht auf dem Boden, welcher Sie dann irgendwann nur noch mit einem Schlammsauger an den Kragen gehen können. Bevor dies der Fall ist, können Sie bereits unseren Teichschlammentferner OXYLIFTER einsetzen.
Haben Sie einen Gartenteich, kommt es auf die richtige Technik an. Sie erleichtern sich damit die Arbeit bei der Reinigung und schaffen hervorragende Bedingungen für die Pflanzen und Tiere im Teich. Innovationen machen vor der Technik für den Gartenteich nicht Halt. Was ist neu in Sachen Garten- und Schwimmteich? Erfahren Sie mehr in diesem Beitrag.
Braunes Teichwasser ist nicht nur ein optisches Problem. Es kann den Fischen und anderen Tieren in Ihrem Teich ganz schön das Leben schwer machen. Schlimmstenfalls kann braunes Wasser das Todesurteil für Ihre Fische bedeuten. Nicht immer müssen Algen der Grund für braunes Wasser im Teich sein. Es kann auch an der Fütterung Ihrer Fische liegen, dass das Wasser braun wird. Das braune Wasser muss nicht unbedingt schädlich sein. Dieser Beitrag hilft Ihnen, die Ursache für braunes Teichwasser herauszufinden und die entsprechenden Gegenmaßnahmen zu treffen.
Fische bringen Leben in den Gartenteich, sind schön anzuschauen und können bei der Algenbekämpfung sowie bei der Bekämpfung von Mückenlarven helfen. Sie achten auf sauberes Wasser und vermeiden die Algenbildung, indem Sie Verunreinigungen aus dem Teich entfernen und das Futter Ihrer Fische sorgfältig dosieren. Dennoch kann es irgendwann passieren, dass Ihre Teichfische krank werden. Krankheiten können durch neue Fische eingeschleppt werden, doch können sie auch durch falsche Fütterung oder schlechte Wasserwerte hervorgerufen werden. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche Fischkrankheiten Ihre Teichfische bedrohen können und wie Sie sie vermeiden.
Ihr Gartenteich ist voller Leben. Das liegt nicht nur an den Pflanzen und Fischen in Ihrem Teich. Gerade in der warmen Jahreszeit zieht der Teich viele Tiere an und ist ein schönes Biotop. Beobachten Sie im Sommer Ihren Gartenteich oder entfernen Sie die Algen, haben Sie vielleicht schon festgestellt, dass sich dort verschiedene Tiere aufhalten, die Sie selbst nicht eingesetzt haben. Ihr künstlich angelegter Teich hat sich zu einem artenreichen Ökosystem entwickelt. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Tiere Ihren Teich als Lebensraum nutzen könnten.
Wasserschildkröten gelten als Exoten und sind daher bei einigen Teichbesitzern begehrt. In Tierhandlungen und Zoos sind hin und wieder Schildkröten in Teichen zu beobachten. In Gartenteichen sind sie eher eine Seltenheit. Grundsätzlich ist es möglich, Wasserschildkröten im Gartenteich zu halten. Sie sollten jedoch einige wichtige Dinge beachten und genau überlegen, ob Sie den Schildkröten das bieten können, was sie brauchen. Planen Sie erst einen Teich, können Sie bereits bei der Planung die Ansprüche der Schildkröten berücksichtigen.
Möchten Sie Ihren Gartenteich stilvoll in Szene setzen und am Abend eine stimmungsvolle Atmosphäre zaubern, sollten Sie ihn beleuchten. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. An lauen Sommerabenden vermittelt der Gartenteich ein Gefühl von Entspannung. Geht die Sonne unter, ist es mit diesem Zauber vorbei. Mit der passenden Beleuchtung für Ihren Teich können Sie die Atmosphäre auch noch in der Nacht genießen.
Ein Gartenteich ist der Traum vieler Gartenbesitzer. Er lädt zum Entspannen ein und ist ein kleines Biotop für zahlreiche Lebewesen. Sollen sich die verschiedenen Teichbewohner tatsächlich wohlfühlen und möchten Sie sich lange an Ihrem Teich erfreuen, kommt es beim Teichbau darauf an, typische Fehler zu vermeiden. Alles beginnt bereits bei der Planung. Sie sollten genau überlegen, wie Sie Ihren Teich gestalten möchten. Schon vor dem Bau sollten Sie überprüfen, welche Faktoren zu Fehlern führen können. In diesem Beitrag werden die 9 größten Fehler beschrieben, die Sie beim Teichbau vermeiden sollten.
Ein Gartenteich ist ein Schmuckstück in Ihrem Garten. Es kommt daher nicht nur darauf an, welche Pflanzen Sie in Ihrem Teich haben, sondern auch die Gestaltung des Außenbereichs Ihres Teichs spielt eine Rolle. Wie Sie den Außenbereich gestalten, hängt auch davon ab, ob Sie Ihren Teich kindersicher machen oder ob Sie Reiher, Katzen und andere Fischräuber fernhalten wollen. Ideal sind Stauden und Sträucher. Bei der Gestaltung kann Ihnen ein Pflanzplan helfen.
Ein Schwimmteich im Garten ist der Traum vieler Gartenbesitzer. Er ist eine Oase der Ruhe und vereint die Vorteile von Gartenteich und Swimmingpool. Wer einen Schwimmteich besitzt, erspart sich den Weg zum Baggersee, um scih zu erfrischen. Bereits bei der Planung müssen Vorschriften berücksichtigt werden. Es gibt verschiedene Bauarten, die gewählt werden können.
Grünes Teichwasser beeinträchtigt nicht nur die Optik Ihres Gartenteichs, sondern es verschlechtert die Lebensbedingungen für Fische und andere Tiere sowie für die Pflanzen. Diese Grünfärbung wird durch Algen verursacht und entsteht vor allem in den Sommermonaten. Völlig klares Teichwasser gibt es nicht. Wird es allerdings zur grünen Suppe, kann es schnell kippen. Das bedeutet das Todesurteil für Ihre Fische. Erfahren Sie, wie Sie dieser Grünfärbung an den Kragen gehen.
Für viele ist der Urlaub die schönste Zeit des Jahres. Der Teich und die Fische darin haben jedoch keinen Urlaub. Schnell kann es in den Sommermonaten sehr heiß werden und die Hitzeperiode über einige Tage andauern. Schlimmstenfalls kippt das Wasser, was den Tod für die Fische bedeutet. Bevor Sie in den Urlaub fahren, sollten Sie daher einige Vorkehrungen treffen und einen Nachbarn oder Freund bitten, regelmäßig nach Ihrem Teich zu schauen.
Die Pflanzen in Ihrem Gartenteich erfüllen eine wichtige Funktion. Sie haben nicht nur einen hohen Schmuckwert, sondern sie entziehen dem Wasser auch Nährstoffe und tragen zur Klärung des Wassers bei. Darüber hinaus dienen sie als Rückzugsmöglichkeit für Fische und andere Tiere im Teich. Umso wichtiger ist daher eine gute Pflege Ihrer Teichpflanzen. Sind die Teichpflanzen zu groß geworden, müssen sie zurückgeschnitten werden. Abgestorbene Teile müssen Sie von Ihren Teichpflanzen entfernen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Teichpflanzen zurückschneiden.
In jedem Gartenteich bilden sich trotz intensiver Pflege Algen. Sie deuten in einem geringen Umfang sogar auf ein funktionierendes Ökosystem hin. In den Sommermonaten und bei einem hohen Nährstoffgehalt im Teich können sich die Algen stark vermehren. Sie trüben das Wasser und können es zum Kippen bringen. Für die Fische bedeutet das ein sicheres Todesurteil. Einige Fische können Ihnen jedoch bei der Algenbekämpfung helfen, da sie Algen zu ihrer Hauptnahrung zählen.
Algen können Ihrem Gartenteich und den Bewohnern darin ganz schön zu schaffen machen. Ist das Wasser reich an Nährstoffen, siedeln sich viele Algen an. Gerade in den Sommermonaten, bei hohen Temperaturen, können sich die Algen rasant vermehren. Sie machen nicht nur das Wasser trüb, sondern sie können auch das Wasser zum Kippen bringen. Das bedeutet unweigerlich den Tod Ihrer Fische. Wollen Sie das vermeiden, müssen Sie nicht immer zu Chemie greifen. Viel preiswerter und sanfter klappt das mit Hausmitteln. Mit den folgenden sechs Hausmitteln sorgen Sie wieder für Klarheit im Gartenteich.
Mücken können zu einer echten Plage werden, vor allem an heißen Sommertagen. Ein Gartenteich ist ein Ort der Entspannung, doch gerade hier halten sich Mücken gerne auf. Als stehendes Gewässer bietet der Gartenteich bereits im Frühjahr ideale Bedingungen für die Eiablage der Mücken. Die Stiche sind nicht nur äußerst unangenehm, da sie jucken, sondern sie können sich auch entzünden und zu schwerwiegenden Infektionen führen. Nicht zu vergessen sind verschiedene Krankheiten, die von Mücken übertragen werden können und auch in Deutschland auf dem Vormarsch sind. Umso wichtiger ist es daher, dass Sie die Mücken in Ihrem Teich bekämpfen.
In Ihrem Gartenteich kommt es auf sauberes Wasser an, damit sich die Fische und andere Tiere darin wohlfühlen. Mit Filtertechnik können Sie für sauberes Wasser sorgen. Zusätzlich müssen Sie Ihren Teich mindestens einmal im Jahr reinigen, um Schlamm vom Teichgrund zu entfernen. Der Schlamm wird von den Fischen aufgewirbelt und kann die Algenbildung fördern. Möchten Sie auf teure Technik und auf einen hohen Aufwand bei der Klärung des Wassers verzichten, können Sie einen Filtergraben anlegen.
Kois sind mit ihren Farben und Zeichnungen echte Schmuckstücke für den Gartenteich. Sie stellen jedoch hohe Ansprüche an die Pflege. Sie benötigen genügend Platz, um ungehindert schwimmen zu können. Sie haben immer Hunger und benötigen sättigendes Futter. Sie sollten daran denken, dass Kois richtig alt werden können. Bevor Sie Kois kaufen, sollten Sie überlegen, ob Sie tatsächlich bereit sind, die exotischen Schönheiten über einen so langen Zeitraum zu pflegen. Beherzigen Sie die folgenden 6 Tipps, werden Sie viel Freude an Ihrem Koiteich haben.
Sauberes Wasser ist die Grundlage für gesunde Fische und Pflanzen im Gartenteich. Je größer Ihr Teich ist, desto besser kann er sich selbst regenerieren. Pflanzen leisten einen wichtigen Beitrag für sauberes Wasser. Welche Pflanzen Sie wählen, hängt von der Größe und Beschaffenheit Ihres Teichs ab. Auch in einem Schwimmteich können Sie mit den geeigneten Pflanzen den Aufwand für die Reinigung reduzieren. In einem Schwimmteich benötigen Sie deutlich weniger Pflanzen als in einem Gartenteich. Umso wichtiger ist daher die richtige Auswahl der Pflanzen. Erfahren Sie in diesem Beitrag, mit welchen Pflanzen Sie im Gartenteich und im Schwimmteich für sauberes Wasser sorgen können.
Klares Wasser ist das A und O in jedem Gartenteich. Fische und andere Tiere, aber auch die Wasserpflanzen mögen kein trübes Wasser. Ist das Wasser trüb, können sich schnell Algen ansammeln und die Wasserqualität in kurzer Zeit signifikant verschlechtern. Trübes Wasser kann in den Sommermonaten bei hohen Temperaturen schnell das Todesurteil für die Fische bedeuten. Das Wasser kann kippen und zum Ersticken der Fische führen. Sie sollten daher regelmäßig die Wasserqualität kontrollieren. Mit unseren 11 Tipps wird es Ihnen gelingen, für klares Wasser zu sorgen.
Haben Sie unseren Elefant Teichschlammsauger gekauft, können Sie Ihrem Gartenteich die perfekte Schönheitskur gönnen. Ihren Teich sollten Sie im Frühjahr reinigen, denn über den Winter hat sich eine Schlammschicht gebildet. Sinnvoll ist zusätzlich die Teichreinigung im Herbst, wenn Sie Ihren Teich winterfest machen. Bevor Sie an die Reinigung mit dem Schlammsauger gehen, kommt es auf die richtige Vorbereitung an. Damit Sie an Ihrem Elefant Teichsauger lange Freude haben, ist ein materialschonender Umgang wichtig. Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie bei der Teichreinigung mit dem Elefant Schlammsauger richtig vorgehen.
Ihren Gartenteich müssen Sie regelmäßig reinigen, denn schmutziges Wasser führt zur Bildung von Schlamm und Fadenalgen. Im Sommer kann das Wasser schnell kippen, was für die Fische und andere Tiere im Wasser das Todesurteil bedeutet. Bei der Reinigung Ihres Teichs entfernen Sie den Schlamm. Mit dem Teichschlammsauger funktioniert das am besten. Sie fragen sich vielleicht, wie Sie den Schlamm entsorgen können. In diesem Ratgebertext werden wir Ihnen einige Möglichkeiten aufzeigen, was Sie noch alles mit dem abgepumpten Teichschlamm machen können.
Reinigen Sie Ihren Gartenteich oder möchten Sie einen Teil des Wassers austauschen, müssen Sie Wasser abpumpen. Muss eine große Menge Wasser abgepumpt werden, da Sie Ihren Teich reinigen wollen, können Sie mit einem Wasserrückführungssystem mit Filter wieder einen Teil des Wassers in den Teich zurückführen. Ansonsten ist das Wasser viel zu schade, um einfach so im Erdreich zu versickern. In diesem Ratgebertext werden wir Ihnen einige Möglichkeiten aufzeigen, was Sie noch alles mit dem abgepumpten Teichwasser machen können.
Haben Sie einen Gartenteich, kommt es auf die regelmäßige Reinigung an. Sauberes Wasser ist wichtig für die Pflanzen und Tiere im Teich. Verpassen Sie die regelmäßige Reinigung, sammelt sich Schlamm an, der von den Fischen aufgewühlt werden kann. Die Wasserqualität wird stark beeinträchtigt. Vielleicht fragen Sie sich, wie oft Sie Ihren Teich reinigen sollten. In diesem Ratgebertext werden wir diese und weitere Fragen beantworten.
1 von 3

Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 6706 915 76 70

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@blauteich.de

Kontaktformular