window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments)}; gtag('js', new Date()); gtag('config', 'AW-732450778'); gtag('config', 'G-WGTJWMT7CM',{'send_page_view': false, 'anonymize_ip': true});

Die 10 wichtigsten Teicharbeiten im November

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Im November bereiten sich die Pflanzen und Fische in Ihrem Teich schon auf die Winterruhe vor. Füttern Sie Ihre Fische jetzt nicht mehr, damit sie die Winterruhe antreten können. Schon im September oder Oktober sollten Sie die Teichreinigung vorgenommen haben. Im November kann es bereits empfindlich kalt werden. Jetzt wird es Zeit, dass Sie sich um die Technik kümmern und empfindliche Gegenstände abbauen.

Nicht viel Arbeit mit dem Teich im November

Im November haben Sie nicht mehr viel Arbeit mit Ihrem Gartenteich. Da es schon empfindlich kalt werden kann und die Temperaturen mitunter um einige Grade unter den Nullpunkt rutschen, wird es Zeit, dass Sie jetzt alle Vorbereitungen für den Winter treffen. Ihre Teichpflanzen sollten Sie bereits zurückgeschnitten haben. Die Teichreinigung mit dem Schlammsauger sollte erledigt sein. Das bedeutet nicht, dass Sie nun keine Arbeit mehr mit Ihrem Teich haben.

Laub und andere Verunreinigungen entfernen

Im November fällt das letzte Laub von den Bäumen. Es kann auch noch in den Teich fallen oder vom Wind hineingeweht werden. Entfernen Sie es mit dem Kescher aus dem Teich, damit es nicht auf den Boden sinkt und verrottet. So verhindern Sie die Bildung von Faulgasen durch den Fäulnisprozess. Unter der Eisdecke führen die Faulgase im Winter zu Sauerstoffmangel. Nährstoffe werden freigesetzt und können im Frühjahr die Algenbildung fördern. Um sich die Arbeit zu erleichtern, können Sie ein Laubschutznetz über Ihren Teich decken. So müssen Sie nicht immer das Laub entfernen.

Fische nicht mehr füttern

Die Fische bereiten sich im Herbst schon auf die Winterruhe vor und sollten nicht mehr gefüttert werden, wenn die Wassertemperatur unter 12 Grad Celsius sinkt. Das Futter wird nicht mehr gefressen und sinkt nach unten. Dort führt es, genau wie in den Teich gefallenes Laub, zur Bildung von Faulgasen, wenn es verfault. Trotz guter Teichpflege ist nie völlig auszuschließen, dass Fische sterben. Entdecken Sie tote Fische, entfernen Sie sie.

Empfindliche Fische und Pflanzen umsiedeln

Haben Sie exotische Fische und Pflanzen in Ihrem Gartenteich, sollten Sie sie bereits umgesiedelt haben, damit sie nicht durch die Kälte geschädigt werden. Wenn Sie bisher solche Pflanzen und Fische noch nicht umsiedeln konnten, setzen Sie sie in ein Kaltwasseraquarium mit einer etwas höheren Wassertemperatur, das sich in einem frostfreien Raum befindet. Kontrollieren Sie das Kaltwasseraquarium regelmäßig.

Wasserwerte kontrollieren

Im November besteht nicht die Gefahr, dass das Wasser kippt. Zur Sicherheit sollten Sie die Wasserwerte jedoch ungefähr alle zwei Wochen kontrollieren. Achten Sie auf Wasserhärte und pH-Wert. Mit Teststreifen oder einem Tröpfchentest können Sie die Kontrolle vornehmen.

Wasserleitungen und Schläuche entleeren

Haben Sie die Wasserleitungen und Schläuche noch nicht entleert, wird es im November Zeit dafür. Schnell kann es bei Minusgraden zu Frostschäden kommen, wenn sich noch Wasser in den Leitungen befindet. Stellen Sie das Wasser ab und entleeren Sie die Leitung gründlich.

Beleuchtung und Wasserspiele abbauen

Damit Sie auch im nächsten Jahr wieder Freude an der Teichbeleuchtung und den Wasserspielen haben, bauen Sie sie im November ab. So vermeiden Sie Frostschäden. Reinigen Sie Wasserspiele und Beleuchtung gründlich und kontrollieren Sie sie auf Beschädigungen. Sind keine Beschädigungen vorhanden, lagern Sie alles trocken und frostfrei. Sind Beschädigungen vorhanden, nehmen Sie die Reparatur vor oder ersetzen die beschädigten Teile durch neue.

Teichtechnik abbauen und reinigen

Schicken Sie Ihre Teichtechnik im November in die Winterruhe. Bauen Sie Pumpe und Filter ab. Kontrollieren Sie alles auf Beschädigungen. Lassen Sie beschädigte Technik reparieren oder tauschen Sie sie aus. Reinigen Sie Pumpe und Filter gründlich und lagern Sie sie an einem frostfreien Ort. Die gründliche Reinigung der Pumpe von Ablagerungen und Verschmutzungen ist wichtig, damit die Förderleistung der Pumpe nicht nachlässt. Die Pumpe sollte feucht gelagert werden. Bewahren Sie sie am besten in einem Eimer mit Wasser auf.

Eisfreihalter und Oxydator installieren

Im November kann es bereits zu Kälteperioden kommen. Um zu verhindern, dass Ihr Teich komplett zufriert, sollten Sie rechtzeitig Eisfreihalter und Oxydator installieren. Eisfreihalter bekommen Sie in verschiedenen Varianten. Der Oxydator versorgt Ihren Teich mit Sauerstoff. Denken Sie an die richtige Größe, die zu Ihrem Gartenteich passen sollte. Kontrollieren Sie beim Oxydator regelmäßig den Stand der Flüssigkeit und füllen Sie gegebenenfalls nach.

Frostschutz für Uferpflanzen

Haben Sie bislang Ihre empfindlichen Pflanzen im Uferbereich noch nicht mit einem Frostschutz versehen, wird es jetzt Zeit. Binden Sie Pampasgras zusammen, damit die Halme nicht durch Schnee oder Sturm geknickt werden. Zusätzlich können Sie Pampasgras und andere empfindlichen Pflanzen mit Jutesäcken, Rosenvlies oder Schilfmatten vor Frost schützen.

Generalüberholung des Gartenteichs

Damit Sie an Ihrem Gartenteich lange Freude haben, sollte alle vier Jahre eine Generalüberholung stattfinden. Im November ist ein guter Zeitpunkt, wenn Sie empfindliche Pflanzen und Fische ins Winterquartier umgesiedelt haben. Entfernen Sie das Wasser komplett und reinigen Sie den Teich mit dem Schlammsauger. Kontrollieren Sie den Teich auf Beschädigungen und bessern Sie alle schadhaften Stellen aus. Mit der Generalüberholung können Sie auch eine Firma beauftragen. Das ist vor allem bei größeren Teichen sinnvoll.

Fazit

Im November ist es an der Zeit, Ihren Gartenteich winterfest zu machen. Bauen Sie die Teichtechnik sowie Wasserspiele und Beleuchtung ab. Ihre Fische sollten Sie nicht mehr füttern. Um Frostschäden zu vermeiden, entleeren Sie alle Leitungen und Schläuche. Eine Generalüberholung sollte alle vier Jahre erfolgen und kann im November durchgeführt werden.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos
Icon Anrufen Icon Close
Hotline

Interesse an unseren Produkten? Noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne. Rufen Sie uns an.

+49 6706 915 76 70
Mo–Fr 9–17 Uhr

Bei uns ist Beratung persönlich! Sollten unsere Berater im Gespräch sein, vereinbaren Sie gerne einen Rückruf.

Jetzt anrufen
Icon Gutschein
Gutschein