window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Gartenteichkalender - Teichpflege das ganze Jahr über | blauteich.de

Achtung - Bundesweit kann es derzeit zu Lieferverzögerungen seitens der Versanddienstleister kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
Schneller Versand
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Gartenteichkalender - Teichpflege das ganze Jahr über

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Ein Gartenteich kann ein Ort der Ruhe und Erholung sein. Er bringt Leben in Ihren Garten, doch ist er auch mit Arbeit verbunden. In jedem Monat, auch in den Wintermonaten, fallen verschiedene Arbeiten an. Die Arbeit wird weniger, wenn Sie regelmäßig Verschmutzungen entfernen und einen Gartenteichkalender nutzen. Der folgende Gartenteichkalender soll Ihnen helfen, für sauberes Wasser und für gute Lebensbedingungen für Pflanzen sowie Tiere im Teich zu sorgen.

Januar

  • Sie sollten den Eisfreihalter immer beobachten, wenn Fische in Ihrem Teich überwintern. Stets muss ein Loch im Eis sein, damit immer eine ausreichende Sauerstoffzufuhr gewährleistet ist.
  • Den Oxydator müssen Sie mit Wasserstoffperoxid auffüllen, wenn er aufschwimmt. Anschließend senken Sie den Behälter wieder ab.
  • Im Januar haben Sie Zeit für Pläne, falls Sie die Bepflanzung und den Fischbesatz umgestalten möchten.

Februar

Jetzt können Sie schon mit den ersten Arbeiten beginnen, um Ihren Teich wieder fit für das Frühjahr zu machen.

  • Wachsen Schilf und andere Röhrichtpflanzen an Ihrem Teich, sollten Sie sie zurückschneiden.
  • Den Teichrand sollten Sie kontrollieren und eventuelle Ausbesserungen vornehmen. Achten Sie dabei auf folgende Dinge:
    • Kapillarsperre
    • Folie, die noch überall abgedeckt und vor UV-Strahlen geschützt sein sollte
    • Platten oder Steine, die sich eventuell gelockert haben könnten.

März

Kommen die ersten warmen Sonnenstrahlen hervor, beginnen Sie mit den ersten Instandhaltungs- und Sanierungsarbeiten. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, bevor Sie sich in den kommenden Frühjahrsmonaten um Pflanzen und Wasserqualität kümmern.

  • Ist die Witterung geeignet, sollten Sie den Eisfreihalter abbauen.
  • Die Teichpumpe können Sie jetzt installieren und tagsüber stundenweise laufen lassen, um wieder Sauerstoff ins Teichwasser zu bringen. Ist ein Bachlauf vorhanden, können Sie ihn ebenfalls tagsüber mehrere Stunden laufen lassen.
  • Den Filter setzen Sie jetzt ein, um ihn rund um die Uhr laufen zu lassen.
  • Von den Pflanzen, die jetzt austreiben, sollten Sie alte und abgestorbene Teile entfernen.
  • Nehmen Sie eventuell erforderliche Sanierungsarbeiten vor.

April

Im April pflegen Sie die Pflanzen, die in Ihrem Teich überwintert haben. Die ersten Algen bilden sich und müssen entfernt werden.

  • Wasserspiele können Sie wieder in Betrieb nehmen, wenn keine Nachtfröste mehr drohen.
  • Ihren Pflanzenbestand sollten Sie eventuell mit Neupflanzungen bereichern.
  • Fischen Sie Algen ab. Lassen Sie sie ein paar Tage am Teichrand liegen, damit darin befindliche Tiere wieder ins Wasser gelangen können.
  • Entfernen Sie Pollen mit einem feinen Kescher von der Wasseroberfläche, um Schlammbildung zu verhindern.
  • Nach vierwöchiger Laufzeit sollten Sie den Filter zum ersten Mal reinigen.

Mai

Im Mai erledigen Sie die letzten Arbeiten, um Ihren Teich richtig fit für die neue Saison zu machen.

  • Liegt die Wassertemperatur über 12 Grad Celsius, füttern Sie die Fische wieder, die im Teich überwintert haben.
  • Fische, die nicht im Teich überwintert haben, setzen Sie nach vorsichtigem Temperaturausgleich in den Teich zurück.
  • Nicht winterharte Pflanzen bringen Sie nach den Eisheiligen wieder in den Teich. Setzen Sie Seerosen zuerst ins flache Wasser, blühen sie früher.
  • Einmal wöchentlich fischen Sie die Algen ab und entfernen abgestorbene Pflanzenteile.
  • Den Teichfilter reinigen Sie regelmäßig.

Juni

Ab dem Juni müssen Sie jeden Tag aktiv sein, um für eine gute Wasserqualität zu sorgen. Kontrollieren Sie Ihren Teich regelmäßig, sparen Sie viel Arbeit.

  • Kontrollieren Sie den Wasserstand regelmäßig und füllen Sie gegebenenfalls Wasser nach.
  • Bewässern Sie an trockenen Tagen die Uferpflanzen.
  • Kontrollieren Sie mit einem Test-Set die Wasserwerte:
    • pH-Wert
    • Nährstoff- und Sauerstoffgehalt
    • Wasserhärte
  • Treffen Sie eventuelle Gegenmaßnahmen zur Verbesserung.
  • Setzen Sie einen UVC-Klärer ein, wenn sich das Wasser durch starkes Algenwachstum verfärbt.

Juli

An den heißen Tagen braucht Ihr Teich besondere Aufmerksamkeit, damit sich die Wasserqualität nicht verschlechtert.

  • Bei Wassertemperaturen über 22 Grad Celsius sollten Sie auf den Sauerstoffgehalt des Wassers achten. Beschatten Sie den Teich um die Mittagszeit mit einem Sonnensegel, leiten Sie Frischwasser ein und setzen Sie Unterwasserpflanzen ein, die Sauerstoff spenden.
  • Fördern Sie die Nachblüte, indem Sie abgeblühte Pflanzenteile entfernen.
  • Lichten Sie starkwüchsige Pflanzen aus, damit auch schwächerwüchsige Pflanzen genügend Platz haben.

August

Die hohen Temperaturen begünstigen eine schnelle Vermehrung von Algen und die Schlammbildung. Halten Sie die Algen unter Kontrolle, erleichtern Sie sich die Arbeit.

  • Entfernen Sie regelmäßig Algen und abgestorbene Pflanzenteile mit einem Kescher oder einem Rechen.
  • Füllen Sie verdunstetes Teichwasser nach.
  • Bei Hitzeperioden sollten Sie die Pflanzen im Uferbereich bewässern.
  • Entfernen Sie vergilbte und umgeknickte Blätter mit der Gartenschere.
  • Schneiden Sie die Herbstblüher jetzt vorsichtig frei.

September

Im September verdienen Ihre Pflanzen besondere Aufmerksamkeit, bevor der Herbst kommt. Schon jetzt beginnen Sie mit den ersten Vorbereitungen für Herbst und Winter.

  • Entfernen Sie regelmäßig in den Teich gefallenes Herbstlaub, um Schlammbildung durch Verrotten zu verhindern. Mit einem Laubschutznetz, das Sie über den Teich spannen, können Sie sich die Arbeit erleichtern.
  • Teilen Sie Pflanzen, die zu üppig gewachsen sind, oder lichten Sie sie aus. Die Pflanzen, die Sie geteilt haben, sollten Sie nicht wegwerfen. Tauschbörsen sind eine gute Gelegenheit, um sie mit anderen Teichfreunden gegen Fische oder andere Pflanzen zu tauschen.
  • Nehmen Sie Um- und Neubepflanzungen vor.
  • Binden Sie Schilf, andere Röhrichtpflanzen und hochgewachsene Gräser zusammen, um sie vor dem Umknicken zu schützen.
  • Füttern Sie die Fische nicht mehr, wenn die Wassertemperatur unter 12 Grad Celsius sinkt.
  • Nehmen Sie Fische heraus, die nicht im Teich überwintern sollen. Setzen Sie diese Fische in ein Kaltwasseraquarium.

Oktober

Auch im Oktober kümmern Sie sich um die Pflanzen und um die Vorbereitungen für den Winter.

  • Entfernen Sie regelmäßig in den Teich gefallenes Laub.
  • Nehmen Sie nicht winterharte Pflanzen und empfindliche Seerosen aus dem Teich, um sie frostfrei zu überwintern.
  • Schneiden Sie Seerosen bis auf wenige Blätter zurück.
  • Decken Sie empfindliche Uferpflanzen mit Reisig oder Laub ab.
  • Prüfen Sie die Wasserqualität.
  • Setzen Sie einen Oxydator ein, wenn sich in Ihrem Teich viele Fische befinden.

November

Im November erledigen Sie die letzten Arbeiten, um Ihren Teich winterfest zu machen.

  • Entleeren Sie alle Wasserleitungen und Schläuche.
  • Bauen Sie Beleuchtung und Wasserspiele ab, reinigen Sie sie und lagern Sie sie frostfrei.
  • Bauen Sie Teichfilter und Pumpen ab. Reinigen Sie sie gründlich. Lagern Sie sie frostfrei, aber feucht.

Dezember

Auch der Dezember kommt nicht ohne Arbeit am Teich aus, wenn Sie auch im neuen Jahr wieder Freude daran haben möchten.

  • Haben Sie einen Miniteich, sollten Sie ihn entleeren, um Frostschäden zu vermeiden.
  • Haben Sie ein Laubschutznetz über den Teich gespannt, sollten Sie es vor dem ersten Schneefall entfernen.
  • Setzen Sie rechtzeitig einen Eisfreihalter ein.
  • Friert Ihr Teich zu und bildet sich die erste Schneedecke, sollten Sie den Schnee vorsichtig abfegen, damit die Unterwasserpflanzen noch genügend Licht bekommen.

Fazit

Das ganze Jahr über sind Arbeiten am Teich zu verrichten. Entfernen Sie Algen, abgestorbene Pflanzenteile, Pollen und Laub jede Woche, wirken Sie der Schlammbildung entgegen und ersparen sich viel Arbeit. Die Pflanzen und Fische werden es Ihnen danken. Mit einem Schlammsauger können Sie Ihren Teich schnell von Schlamm befreien. Mit den richtigen Filtern und Systemen zur Wasserrückführung bei der Reinigung erleichtern Sie sich die Arbeit. Mit den praktischen Test-Sets können Sie die Wasserqualität regelmäßig kontrollieren.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 6706 915 76 70

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@blauteich.de

Kontaktformular