window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Gestaltung des Außenbereichs um den Teich | blauteich.de

Achtung - Bundesweit kann es derzeit zu Lieferverzögerungen seitens der Versanddienstleister kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
Schneller Versand
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Gestaltung des Außenbereichs um den Teich

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Ein Gartenteich ist ein Schmuckstück in Ihrem Garten. Es kommt daher nicht nur darauf an, welche Pflanzen Sie in Ihrem Teich haben, sondern auch die Gestaltung des Außenbereichs Ihres Teichs spielt eine Rolle. Wie Sie den Außenbereich gestalten, hängt auch davon ab, ob Sie Ihren Teich kindersicher machen oder ob Sie Reiher, Katzen und andere Fischräuber fernhalten wollen. Ideal sind Stauden und Sträucher. Bei der Gestaltung kann Ihnen ein Pflanzplan helfen.

Vorüberlegungen für die Gestaltung

Für die Gestaltung des Außenbereichs Ihres Gartenteichs haben Sie viele Möglichkeiten. Mögen Sie es schlicht und einfach, können Sie die Gestaltung mit Kies und nur mit wenigen Pflanzen vornehmen. Höher wachsende Pflanzen sind optimal, wenn Sie Ihren Teich vor Katzen, Reihern und anderen Fischdieben schützen wollen. Hohe Pflanzen rund um den Gartenteich machen es Reihern schwer, an Ihren Gartenteich zu gelangen. Um den Teich für kleinere Kinder schwer zugänglich zu machen und Kinder vor dem Ertrinken zu schützen, können Sie dornentragende Sträucher und Rosen an den Teich pflanzen. Auch ein Zaun kann hilfreich sein.

Grundsätzlich sollte die Gestaltung des Außenbereichs Ihres Gartenteich gut mit Ihrem Garten und mit der Gestaltung des Teichs harmonieren. Verwenden Sie Stauden und Sträucher, müssen Sie den Außenbereich über viele Jahre nicht neu bepflanzen. Sie müssen sich nur um den regelmäßigen Rückschnitt kümmern, damit die Pflanzen nicht zu stark wuchern. Gut geeignet sind auch Bodendecker. Sie breiten sich schnell aus, machen wenig Arbeit und verhindern, dass viel Unkraut wächst.

Bäume und Sträucher spenden Schatten und verderben Reihern den Appetit auf Ihre Fische. Sträucher können auch kleine Biotope darstellen, da sie ein Unterschlupf für verschiedene Tiere sind. Allerdings sollten Sie daran denken, dass durch Bäume und Sträucher verstärkt Laub in den Teich fallen kann, das die Algenbildung begünstigt. In den Teich gefallenes Laub sollten Sie daher regelmäßig entfernen.

Der Pflanzplan als Hilfe

Bevor Sie an die Gestaltung des Außenbereichs Ihres Teichs gehen, sollten Sie einen Pflanzplan anlegen. Zeichnen Sie einen maßstabgetreuen Grundriss Ihres Teichs und legen Sie fest, wie Sie Ihren Teich bepflanzen wollen. Sie sollten vom Grundriss gleich mehrere Kopien anfertigen, um mehrere Varianten für die Bepflanzung durchzuspielen und die beste Variante auszuwählen. Haben Sie mehrere Kopien, können Sie damit auch eine neue Bepflanzung planen, wenn Ihnen irgendwann die ursprüngliche Bepflanzung nicht mehr gefällt oder wenn Sie Pflanzen auswechseln müssen. Tragen Sie die verschiedenen Bereiche in den Grundriss ein und notieren Sie, was Sie an die entsprechenden Stellen pflanzen möchten.

Sie sollten bei Ihrem Pflanzplan die Uferzone beachten und in den Grundriss einzeichnen. Die Uferzone ist noch mit Teichfolie unterlegt, doch befindet sie sich nicht oder nur wenig unter Wasser. In diese Zone können Sie feuchtigkeitsliebende Pflanzen setzen, beispielsweise Sumpf-Iris, Sumpf-Vergissmeinnicht, Sumpfdotterblume, Blutweiderich oder Sumpf-Wolfsmilch. Sie sollten die Pflanztiefe und die Pflanzabstände beachten. Zeichnen Sie in den Pflanzplan entsprechend der Pflanzabstände ein, welche Sumpfpflanzen Sie in der Uferzone anordnen möchten.

Haben Sie die Sumpfplanzen für die Gestaltung der Uferzone in den Pflanzplan eingezeichnet, gehen Sie an die Planung des angrenzenden Bereichs. Hier sind Bodendecker, Stauden und Sträucher gut geeignet. Sie müssen die Bedingungen der Pflanzen an den Standort und an die Pflege beachten. Sie sollten auch beachten, wie groß die Pflanzabstände sein sollten und welche Pflanzen gut miteinander harmonieren. Markieren Sie diese Pflanzen auf Ihrer Skizze.

Haben Sie Ihren Pflanzplan erstellt, können Sie eine Einkaufsliste für Ihre Sumpfpflanzen und die Pflanzen für den Außenbereich schreiben. Sie sollten eher zu wenige als zu viele Pflanzen kaufen, da sich viele dieser Pflanzen rasant ausbreiten können.

Beachtung der Blütenfolge

Soll es rund um Ihren Teich immer hübsch blühen und möchten Sie sich bereits im zeitigen Frühjahr an einer bunten Blütenpracht erfreuen, sollten Sie die Blütenfolge beachten. Bodendecker wie Pfennigkraut sorgen dafür, dass Sie nicht viel Arbeit mit der Pflege des Außenbereichs haben. Pfennigkraut zeigt seine kleinen, gelben Blüten im Juni und Juli. Auch Immergrün ist ein Bodendecker und erfreut bereits im April und Mai mit seinen blauvioletten Blüten. Bei den Bodendeckern müssen Sie darauf achten, dass sie nicht zu stark wuchern. Sie sollten daher rechtzeitig die stark gewucherten Pflanzen entfernen.

Frühblüher wie Märzenbecher, Krokus oder Schachbrettblume erfreuen schon zeitig mit einer bunten Pracht. Die Zwiebeln können Sie das gesamte Jahr über im Boden lassen. Damit Sie bereits beim Start in die Teichsaison Freude an den Frühblühern haben, sollten Sie die Zwiebeln schon im Herbst des Vorjahres stecken. Bodendecker und Sumpfpflanzen können Sie im Frühjahr pflanzen.

Auch die Sumpfiris, das Sumpf-Vergissmeinnicht und die Sumpf-Wolfsmilch erfreuen im Mai und Juni mit ihren schönen Blüten. Der himbeerrote Blutweiderich zeigt seine Blüten im Sommer.

Tipp

Achten Sie bei der Wahl der Pflanzen für die Uferzone und für den angrenzenden Bereich darauf, dass sie winterhart sind. Sie müssen sich dann nicht um den entsprechenden Schutz für den Winter kümmern. Heimische Sumpfpflanzen sind winterhart.

Schöne Gestaltung mit Gräsern

Es muss nicht immer blühen. Für den Außenbereich Ihres Gartenteichs sind auch verschiedene Gräser hervorragend geeignet. Sie können verschiedene Ziergräser solo oder zusammen mit Blütenpflanzen verwenden. Ziergräser erfreuen mit ihren farbenprächtigen Blättern. Auch die Gräser blühen, doch machen die Blüten nicht den eigentlichen Schmuckwert aus. Geeignete Ziergräser für den Gartenteich sind

  • Steife Gold-Segge mit schmalem, hellem Laub und bräunlichen Blüten
  • Hängende Segge mit Blüten, die mehr als einen Meter hoch werden können
  • Purpur-Greiskraut mit dunkelgrünem Laub und orange-gelben Blüten.

Auch die Binsen gehören zu den Gräsern. Sie sind typische Pflanzen für die Uferzone, stabilisieren den Uferbereich und filtern Schadstoffe.
Für die Uferzone eignet sich auch Wollgras, das einen feuchten Standort bevorzugt. Schmalblättriges Wollgras bildet Ausläufer. Das Breitblättrige Wollgras stellt keine hohen Ansprüche und wuchert nicht. Es kann auch Kalk vertragen.

Vorsicht bei Schilf

Schilf ist hervorragend für die Uferzone geeignet und bietet ein Biotop für verschiedene Tiere. Es gibt verschiedene Schilfarten wie Rohrkolben oder Igelkolben. Schilf eignet sich jedoch nur für größere Teiche mit weiträumigeren Außenbereichen. Schnell kann es sich vermehren und sich dort ausbreiten, wo es nicht erwünscht ist. Um das zu vermeiden, sollten Sie zu stark wucherndes Schilf regelmäßig entfernen.

Möglichkeiten mit Stauden und Sträuchern

Den an die Uferzone angrenzenden Bereich können Sie schön mit Stauden und Sträuchern gestalten. Stauden sind winterhart und erfreuen Sie jedes Jahr aufs Neue mit ihren Blüten. Sie sollten die Ansprüche der Stauden an den Standort beachten. Geeignete Stauden sind Prachtspiere,. Schwertlilie, Taglilie, Rittersporn oder Akelei. Die verschiedenen Stauden breiten sich mehr oder weniger stark aus. Sie blühen häufig den ganzen Sommer über, bis in den Herbst hinein.

Auch Sträucher bieten viele Möglichkeiten für eine schöne Gestaltung. Die Forsythie erfreut bereits im zeitigen Frühjahr mit ihren gelben Blüten. Jasmin blüht im Juni und begeistert mit etwas größeren, weißen Blüten. Auch Schneeball oder Sommerflieder sind beliebte Sträucher. Sommerflieder zieht viele Schmetterlinge an und ist in vielen Farben verfügbar.

Natürlich können Sie auch Rosen in den Außenbereich pflanzen. Sie benötigen allerdings etwas mehr Pflege. Die verblühten Blüten sollten Sie von Zeit zu Zeit entfernen. Im Winter müssen Sie die Rosen abdecken, da sie frostempfindlich sind. Sie sollten die Rosen auch regelmäßig zurückschneiden.

Fazit

Bevor Sie an die Gestaltung des Außenbereichs Ihres Gartenteichs gehen, sollten Sie einen Pflanzplan erstellen. Zeichnen Sie einen maßstabgetreuen Grundriss Ihres Gartenteichs und zeichnen Sie ein, welche Planzen Sie platzieren möchten. Sie sollten den Uferbereich beachten, unter dem sich die Teichfolie befindet. Für den Uferbereich eignen sich verschiedene Sumpfpflanzen. Den Außenbereich können Sie mit Bodendeckern, Stauden, Sträuchern oder Gräsern schön gestalten. Dabei sollten Sie auf die Pflanzabstände und die Ansprüche der Pflanzen achten.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 6706 915 76 70

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@blauteich.de

Kontaktformular