window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Kann man in einem Schwimmteich Fische halten? | blauteich.de

ACHTUNG: Aufgrund der aktuell sehr hohen Nachfrage kann es zu Lieferverzögerungen kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Kann man in einem Schwimmteich Fische halten?

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Ein Schwimmteich bietet Ihnen ein Stück Baggersee in Ihrem Garten. Er kann aber nicht in jedem Garten angelegt werden, da gesetzliche Vorschriften für den Bau gelten. Sie benötigen für den Schwimmteichbau eine Genehmigung der örtlichen Baubehörde. Der Schwimmteich ist naturnah und kombiniert die Vorzüge von Gartenteich und Swimmingpool. Daher ist die Frage nicht von ungefähr, ob Sie in einem Schwimmteich auch Fische halten können.

Fische im Schwimmteich - ja oder nein?

Eine grundlegende Antwort auf die Frage, ob Fische im Schwimmteich gehalten werden können oder nicht, gibt es nicht. Fische sorgen durch ihre Ausscheidungen und nicht aufgefressenes Fischfutter für Verunreinigungen, was mit einem höheren Aufwand für die Teichpflege verbunden ist. Allerdings können Fische auch durchaus vorteilhaft sein, da einige Fischarten Algen fressen und zu sauberem Wasser beitragen. Noch dazu können die Fische Spaß machen, da einige Arten schnell zahm werden und Ihnen buchstäblich aus der Hand fressen. Vor allem verschiedene Karpfenarten sind als sanfte Riesen bekannt und gehen den Algen an den Kragen. Möchten Sie Fische in Ihrem Schwimmteich halten, müssen Sie auf die Filtertechnik achten. Sie benötigen mehr Filterkapazität.

Pflegeleichter Schwimmteich ohne Fische

Halten Sie in Ihrem Schwimmteich keine Fische, kann das einige Vorteile haben:

  • Sie müssen die Fische nicht füttern
  • Ihr Teich kommt mit weniger Technik aus
  • Sie sparen Zeit, da Sie weniger reinigen müssen und der Nährstoffeintrag durch Futter sowie Ausscheidungen geringer ist
  • Sie müssen die Fische nicht beobachten und auf Krankheiten achten.

Sind keine Fische in Ihrem Teich, ist der Befall mit Algen geringer. Die Nährstoffe durch nicht aufgefressenes Fischfutter sowie die Ausscheidungen der Fische führen zu einer stärkeren Sedimentbildung auf dem Teichboden und fördern die Algenbildung. Sie haben ohne Fische weniger Arbeit mit der Entfernung der Algen.

Nährstoffe, die durch die Fische in den Teich gelangen, führen zur Bildung von Biomasse und Dünger. Die Fische können nicht alle diese Nährstoffe verbrauchen. Die Biomasse kann zum Teil auch von den Unterwasserpflanzen genutzt werden, doch ein Überschuss führt zwangsläufig zu mehr Algen.

Fische, die bei der Teichreinigung helfen

Sie müssen auf Fische in Ihrem Schwimmteich nicht verzichten, doch ist es sinnvoll, die richtigen Fische zu wählen, um die Algenbildung zu reduzieren. Kleinere Fische wie die hübsche Rotfeder, der gesellige Gründling, die zierliche Goldelritze oder das unscheinbare Moderlieschen sind geeignet. Möchten Sie verschiedene Fischarten in Ihrem Teich halten, sollten Sie darauf achten, dass sie gut miteinander harmonieren. Da die meisten Fische gesellig sind, kommt es auch auf die geeignete Schwarmgröße an. Einige dieser Fische können jedoch den Nachwuchs von Libellen, Molchen oder Fröschen dezimieren.

Karpfen: Friedliche und nützliche Giganten

Effiziente Helfer bei der Teichreinigung und Algenbekämpfung können größere Fische wie verschiedene Karpfenarten sein, die allerdings auch entsprechend viel Platz benötigen. Sie sollten allerdings keine Kois in Ihrem Schwimmteich halten. Die wunderschönen Kois, die Könige unter den Teichfischen, stellen höhere Ansprüche an Haltung und Pflege. Sie eignen sich besser für einen Koi-Teich, in dem Sie keine anderen Fische halten. Besser geeignet sind Karpfenarten wie Silberkarpfen, Graskarpfen oder Wimpelkarpfen. Häufig werden diese Karpfen handzahm. Sie benötigen aber zusätzliches Futter, da ihnen die Algen und andere Sedimente nicht ausreichen.

Die Karpfen sorgen durch nicht aufgefressenes Futter für zusätzliche Sedimente. Sie sollten daher das Futter sorgfältig dosieren und hochwertiges Futter verwenden, von dem Sie geringere Mengen füttern müssen. Die Karpfen suchen aber auch die Sedimente nach Futter ab und wirbeln sie auf. Die Sedimente können dadurch besser abtransportiert werden. Bei Karpfen in Ihrem Schwimmteich gilt: Weniger ist mehr. Eine geringe Zahl an Karpfen ist hilfreich, während eine größere Anzahl eher negativ wirkt.

Sie sollten beim Besatz mit Karpfen zwar daran denken, dass diese Fische gesellig sind, doch je mehr Fische vorhanden sind, desto schneller können sie sich vermehren. Wie viele Fische einer Art Sie ansiedeln, hängt auch von der Größe Ihres Teichs ab.

Völlig ungeeignet: Störe für den Schwimmteich

Ein Schwimmteich ist zwar groß genug, um den Stören zumindest theoretisch genügend Platz zu bieten, doch sind Störe denkbar ungeeignet. Diese urwüchsigen Zeitgenossen können eine Länge bis zu zwei Metern erreichen. Sie sind ziemlich aktiv und benötigen einen entsprechend großen Tiefwasserbereich. Da Störe sich allein nicht wohlfühlen, müssen Sie mehrere dieser prähistorisch anmutenden Tiere halten, was mit einem noch höheren Platzbedarf verbunden ist. Kollidieren die Tiere mit Hindernissen in Ihrem Teich, kann das zu schwerwiegenden Schäden an ihrem äußeren Stützgerüst aus Knochenplatten führen. Irgendwann sterben die Tiere daran. Die Störe sind zwar keine Störenfriede, sondern friedliche Gesellen, doch trotzdem können Kollisionen von Schwimmern mit Stören zu unangenehmen Verletzungen durch die Knochenplatten führen. Auch die Ansprüche an die Ernährung sind hoch.

Auf die Filterkapazität achten

Der Schwimmteich kann sich umso besser von selbst regenerieren, je größer er ist. Sie brauchen bei einem großen Schwimmteich weniger Technik als bei einem kleineren Teich. Halten Sie Fische in Ihrem Teich, können Sie auf die Technik nicht verzichten. Das ist auch der Fall, wenn Sie Karpfen halten, die mit ihrem großen Hunger der Algenbildung entgegenwirken.

Durch das Gründeln in den Sedimenten zerkauen die Fische die Sedimentflocken zu feinem Staub. Die feinen Partikel sind schwerer als Wasser, doch dauert es entsprechend lange, bis sie sich wieder auf dem Teichboden absetzen. Auf einen Filter können Sie daher nicht verzichten. Eine natürliche Lösung für Ihren Schwimmteich ist ein Filtergraben. Er sorgt für eine längere Verweildauer des Wassers und eine geringere Ablagerung von Sedimenten in Ihrem Schwimmteich. Ein Filtergraben verlangt jedoch nach dem entsprechenden Platz, der auf dem Grundstück nicht immer vorhanden ist. Ein unterirdischer Schlauch verbindet den Teich mit dem Filtergraben. Eine Umwälzpumpe ist jedoch auch bei einem Filtergraben zumeist unverzichtbar.

Legen Sie einen Filtergraben an, erspart das nicht den Filter. Sie sollten einen feinen Partikelfilter verwenden. Einen Filter benötigen Sie auch, wenn Ihr Teich über keinen Filtergraben verfügt. Eine höhere Kapazität ist erforderlich, wenn sich Fische in Ihrem Schwimmteich befinden. Je mehr Fische in Ihrem Teich sind und je geringer die Kapazität Ihres Filters ist, desto häufiger muss die Wartung erfolgen.

Wasserwerte regelmäßig kontrollieren

Auch wenn Ihnen die Fische bei der Teichreinigung helfen können, da sie Algen fressen, sollten Sie die Wasserwerte vor allem in den Sommermonaten regelmäßig kontrollieren. Es kommt auf den richtigen pH-Wert an, der durch das Gleichgewicht an Kalk und Kohlensäure stabilisiert wird.

Für einen natürlichen Kreislauf in Ihrem Schwimmteich ist eine Kohlendioxid-Quelle unverzichtbar. Der Filtergraben baut Schwebstoffe ab und sorgt für den entsprechenden Eintrag an Kohlendioxid. Fische produzieren Kohlendioxid, das von den Wasserpflanzen aufgenommen und in Sauerstoff umgewandelt wird.

Auf Wasserpflanzen nicht verzichten

Egal, ob Sie Fische im Schwimmteich halten oder nicht, gehören Wasserpflanzen in Ihren Schwimmteich. Die Pflanzen verteilen Sie aber nicht über den gesamten Teich, sondern nur im Regenerationsbereich. Da die Pflanzen Sauerstoff produzieren und die Nährstoffe teilweise abbauen, tragen sie zur Sauberkeit des Schwimmteichs bei. Die Pflanzen benötigen jedoch die richtige Pflege. Sie bieten auch einen guten Rückzugsort für die Fische. Die Fische finden ein gutes Versteck vor Feinden wie Katzen oder Reihern.

Bei der Wahl der Pflanzen sollten Sie darauf achten, dass sie sich nicht zu stark vermehren. Verschiedene Pflanzen helfen Ihnen bei der Algenbekämpfung, sind dekorativ und stellen keine hohen Ansprüche an die Pflege. Gut geeignet sind Igelkolben, Binsen, Wasseriris oder Sumpfvergissmeinnicht. Sie sollten mehrere Pflanzenarten verwenden, die sich gegenseitig ergänzen.

Fazit

Fische in Ihrem Schwimmteich führen zu einem erhöhten Nährstoffeintrag durch nicht aufgefressenes Futter und die Ausscheidungen. Sie müssen auf Fische jedoch nicht verzichten, da Ihnen verschiedene Fische bei der Algenbekämpfung helfen können. Gut geeignet sind verschiedene Karpfenarten. Sie benötigen auch Pflanzen im Teich, die zur Wasserreinigung beitragen und für die Fische einen guten Rückzugsort darstellen. Ein Filtergraben ist sinnvoll für die Reinigung des Wassers. Zusätzlich benötigen Sie einen Filter, der bei Fischen im Schwimmteich eine entsprechend hohe Kapazität haben sollte..

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos
Icon Anrufen Icon Close
Hotline

Interesse an unseren Produkten? Noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne. Rufen Sie uns an.

+49 6706 915 76 70
Mo–Fr 9–17 Uhr

Bei uns ist Beratung persönlich! Sollten unsere Berater im Gespräch sein, vereinbaren Sie gerne einen Rückruf.

Jetzt anrufen