window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Nützliche Gäste am und im Gartenteich | blauteich.de

ACHTUNG: Aufgrund der aktuell sehr hohen Nachfrage kann es zu Lieferverzögerungen kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Nützliche Gäste am und im Gartenteich

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Der Gartenteich ist ein Biotop und kann viele nützliche Tiere anziehen. Nicht nur eventuell dort gehaltene Fische oder Molche, sondern auch verschiedene nützliche Insekten oder Frösche fühlen sich wohl. Leider gibt es auch ungebetene Gäste wie Mücken oder Reiher. Gegen Reiher können die nützlichen Gäste nichts tun, doch sorgen sie für ein biologisches Gleichgewicht und können lästige Plagegeister wie Mücken wirksam dezimieren. Einige Tiere sind ein Indikator für eine gute Wasserqualität. Mit verschiedenen Maßnahmen locken Sie gern gesehene Gäste an den Teich.

Wie Sie Nützlinge an den Teich locken können

Mit einigen Tricks ist es ganz einfach, Leben an den Teich zu locken und ihn zu einem schönen Biotop zu machen:

  • Bepflanzen Sie die Uferzone, um mit Blumen nützliche Insekten wie Hummeln, Bienen und Schmetterlinge anzulocken und Versteckmöglichkeiten für verschiedene Tiere wie Frösche oder Igel zu schaffen. In die Ufer- und Flachwasserzone sollten Sie Krebsschere, Tausendblatt oder Laichkraut pflanzen.
  • Bevorzugen Sie heimische Pflanzen für die Gestaltung des Uferbereichs, denn Nützlinge fühlen sich wohl in der heimischen Flora.
  • Planen Sie erst einen Teich und erlaubt es der Platz, sollte der Teich möglichst groß sein. Fehler bei der Pflege verzeiht ein größerer Teich eher. Das ökologische Gleichgewicht lässt sich so schnell nicht aus der Ruhe bringen.
  • Verzichten Sie möglichst auf Chemie bei der Teichpflege, denn sie kann das ökologische Gleichgewicht empfindlich stören.
  • Richten Sie möglichst drei Teichzonen ein: Uferzone, Flachwasserzone und Tiefwasserzone, da die verschiedenen Tiere Wasserzonen mit unterschiedlichen Tiefen bevorzugen.

Haben Sie die Voraussetzungen für ein gutes ökologisches Gleichgewicht geschaffen, bedeutet das noch nicht, dass sich sofort nützliche Tiere ansiedeln. Sie sollten sich gedulden, da sich das Gleichgewicht erst einstellen muss. Die Nützlinge kommen von ganz allein, doch kann das bis zu einem Jahr dauern. Nützlinge dazukaufen müssen Sie nicht.

Frösche: Nützliche Quaker und Mückenvernichter

Möchten Sie Frösche anlocken und sollen sie dauerhaft bleiben, sollten Sie keine Fische im Teich haben. Froschlaich ist für einige Fische eine echte Delikatesse. Eine möglichst naturnahe Bepflanzung mit Sumpfdotterblumen, Zwergrohrkolben, Blutweiderich oder Wasserminze wird von den grünen Hüpfern bevorzugt. Diese Pflanzen sind pflegeleicht und naturnah. Schilf lockt auch verschiedene Kröten an, die ihre Laichschnüre darin ablegen. Kröten sind zwar bei vielen Menschen unbeliebt, doch auch sie tragen zum ökologischen Gleichgewicht bei und sind gute Mückenfänger. Haben Frösche und Kröten einen Laichplatz gefunden, bleiben sie zumeist dort. Ihr Teich sollte über einen größeren Bereich verfügen, der mindestens 60 Zentimeter tief ist. Das Wasser friert dann im Winter nicht durch, sodass die Amphibien am Boden des Teichs Winterruhe halten können. Mit flachen Uferstellen, möglichst mit verkrautetem Bewuchs, können die Frösche und ihr Nachwuchs auch bequem wieder aus dem Teich finden. Es ist übrigens strafbar, Frösche oder Kaulquappen aus der Natur zu entnehmen. Warten Sie daher, bis sich die Frösche von allein ansiedeln.

Libellen  interessante Flugkünstler

Libellen sehen wunderschön aus und haben einen Riesenhunger auf Insekten. Die Flugkünstler lieben pflanzenreiche Teiche und paaren sich meistens von Juni bis August. Das Larvenstadium kann mehrere Jahre dauern. Die Larven können bereits eine Menge Insekten vertilgen. Viele Wasserpflanzen, vor allem in der Flachwasser- und Uferzone, bieten gute Bedingungen für Libellen. Die Larven häuten sich während ihrer Entwicklung zur Imago bis zu 15 Mal. An den Pflanzenstängeln klettern sie dazu über die Wasseroberfläche hinaus. Damit Libellenlarven im Teich überwintern können, muss der Teich so tief sein, dass er im Winter nicht zufriert. Die Libellen brauchen freie Wasserflächen ebenso wie Anflug-Landeplätze. Gezielt steuern lässt sich die Ansiedlung von Libellen nicht.

Wasserläufer  Indikator für gute Wasserqualität

Einen Schönheitswettbewerb könnten die flinken Wasserläufer nicht gewinnen, doch sind sie ein Indikator für gute Wasserqualität. Sie gehören zu den ersten Gästen an neu angelegten Gartenteichen. Sie ernähren sich von Insekten an der Wasseroberfläche, nach denen sie blitzschnell schnappen. Wie auf Schlittschuhen gleiten die kleinen Wanzen über die Teichoberfläche. Sie dezimieren Mücken und andere Schädlinge und ernähren sich auch von totem Getier. Ist die Wasserqualität gut, bleiben die Wasserläufer auch. Wasserläufer paaren sich auf dem Wasser und überwintern an Land.

Gelbrandkäfer  nicht immer nützlich

Gelbrandkäfer fühlen sich in pflanzenreichen Gartenteichen wohl und können auf eine gute Wasserqualität hindeuten. Sie sind außerordentlich gefräßig. Ihnen schmecken nicht nur schädliche Insekten, sondern sie machen auch vor Molchlarven, Kaulquappen und selbst vor Jungfischen nicht Halt. Die großen, schwarzen Käfer haben einen gelben Rand. Die Männchen haben glatte, die Weibchen gerillte Flügeldecken. Die Käfer sind ausgezeichnete Flug- und Schwimmkünstler. Die Weibchen haben einen messerscharfen Legebohrer, mit dem sie die Blätter von Wasserpflanzen aufschlitzen. Mit etwas Glück können Sie die befallenen Blätter erkennen und entfernen. Allerdings können die gefräßigen Käfer Ihren Teich immer wieder besiedeln.

Wasserschnecken  nützliche Algenvernichter

Mit etwas Glück kommen Wasserschnecken wie Posthornschnecke, Sumpfdeckelschnecke oder Blasenschnecke in Ihren Gartenteich. Sie ernähren sich von Algen und abgestorbenen Pflanzenteilen und halten den Teich sauber. Schnecken können Sie in der Zoohandlung kaufen oder von anderen Teichbesitzern bekommen. Sie können sich aber auch allein in Ihrem Teich ansiedeln. Es ist verboten, Schnecken aus der Natur zu entnehmen, um sie im Teich einzusetzen. Vermehren sich die Schnecken zu stark, können sie auch gesunde Wasserpflanzen anknabbern. Haben Sie zu viele Schnecken in Ihrem Teich, können Sie sie Freunden geben, denen es an Schnecken im Teich mangelt. Sie sollten die Schnecken nicht in der Natur aussetzen, da das ebenfalls verboten ist.

Was da summt und brummt

Haben Sie genug blühende Pflanzen am und im Teich, müssen Sie auch auf Bienen, Hummeln und Schmetterlinge nicht lange warten. Ihr Gartenteich profitiert zwar nicht unmittelbar von diesen nützlichen Insekten, doch finden diese Flieger und Brummer eine Nahrungsquelle und können andere Pflanzen in Ihrem Garten befruchten. Auch verschiedenen Singvögel kommen, wenn sich viele Insekten an Ihrem Gartenteich aufhalten.

Fazit

Hat sich das ökologische Gleichgewicht an Ihrem Gartenteich eingestellt, kommen verschiedene nützliche Gäste. Sie müssen keine Nützlinge kaufen und auf keinen Fall aus der Natur entnehmen, doch kann es bis zu einem Jahr dauern, bis sie sich ansiedeln. Häufig kommen Libellen, Wasserläufer, Frösche oder Gelbrandkäfer. Letztere sind nicht unbedingt nützlich, da sie auch Jungfische dezimieren können. Mit vielen Pflanzen in und um Ihren Teich sorgen Sie dafür, dass es an Ihrem Teich bald brummt und summt und die Nützlinge gute Verstecke finden.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos
Icon Anrufen Icon Close
Hotline

Interesse an unseren Produkten? Noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne. Rufen Sie uns an.

+49 6706 915 76 70
Mo–Fr 9–17 Uhr

Bei uns ist Beratung persönlich! Sollten unsere Berater im Gespräch sein, vereinbaren Sie gerne einen Rückruf.

Jetzt anrufen