window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); So wird der Gartenteich fit für den Frühling | blauteich.de

Achtung - Bundesweit kann es derzeit zu Lieferverzögerungen seitens der Versanddienstleister kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
Schneller Versand
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

So wird der Gartenteich fit für den Frühling

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Kommt der Frühling, verlangt der Gartenteich nach der richtigen Pflege. Die Fische, aber auch andere Tiere wachen aus ihrer Kältestarre auf. Die Pflanzen wachsen wieder. Die kommenden wärmeren Tage rufen aber auch Algen auf den Plan. Im Winter hat sich Schlamm angesammelt. Sie müssen die Pflanzen kontrollieren und auf tote Fische achten. So richtig durchstarten können Sie im Mai nach den Eisheiligen mit der Teichpflege. Weniger Arbeit haben Sie, wenn Sie schon im März mit der Teichpflege beginnen.

Die richtige Zeit für die Teichpflege

Der richtige Zeitpunkt, um Ihren Teich fit für den Frühling zu machen, ist der Mai. Nach den Eisheiligen, wenn keine strengen Fröste mehr zu erwarten sind, können auch empfindliche Fische und Pflanzen wieder in den Teich. Sie können jedoch schon im März damit beginnen, Ihren Teich auf das Frühjahr vorzubereiten. Werden die Tage wieder wärmer, können Sie den Eisfreihalter abbauen. Sie säubern ihn und lagern ihn für den nächsten Winter ein.

pH-Wert und Karbonhärte kontrollieren

Bevor Sie an die Teichreinigung gehen, sollten Sie den pH-Wert und die Karbonhärte des Wassers kontrollieren. Mit Teststreifen und einer Farbskala oder einer Ausrüstung für den Tropfentest können Sie ziemlich genau messen. Der pH-Wert sollte zwischen 7 und 8,5 liegen. Damit sich nützliche Kleinlebewesen gut entwickeln können, ist eine Karbonathärte von 6 bis 10 Grad dH (deutscher Härte) am besten geeignet. Im Frühjahr kann die Karbonathärte niedriger sein, da das Teichwasser durch Regen- oder Schmelzwasser weicher geworden ist. Mit verschiedenen Mineralzusätzen können Sie den Teich wieder ins Gleichgewicht bringen. Sie sollten den Teich auch auf verschiedene Giftstoffe wie Ammoniak, Ammonium, Nitrat, Nitrit und Chlor kontrollieren.
Künftig sollten Sie die Wasserwerte regelmäßig kontrollieren, wenigstens einmal in der Woche.

Reinigung des Teiches

Abgestorbene Pflanzenteile, die sich an der Wasseroberfläche befinden, und in den Teich gefallenes Laub können Sie mit einem Kescher entfernen. Um die Algenbildung zu vermeiden, sollten Sie solche Verunreinigungen schon im zeitigen Frühjahr beseitigen.

Liegt die Wassertemperatur permanent über 10 Grad Celsius, ist ein guter Zeitpunkt, um den Teich zu reinigen. Sie sollten den Teichschlammsauger verwenden, um Schlamm abzusaugen. Diesen Schlamm können Sie auf dem Kompost entsorgen oder als Dünger für den Garten verwenden. Die Fische müssen Sie für die Reinigung Ihres Teiches nicht aus dem Teich nehmen. Nur dann, wenn Sie Reparaturen an der Teichfolie vornehmen und das Wasser entfernen müssen, setzen Sie die Fische in einen Ersatzteich um. Das kann ein großer Wasserbehälter sein, den Sie mit dem Teichwasser befüllen.

Die Technik überprüfen

Bereiten Sie Ihren Gartenteich für das Frühjahr vor, sollten Sie die Technik überprüfen. Pumpe und Filter sollten Sie säubern und auf eventuelle Beschädigungen kontrollieren. Filterschwämme sollten Sie auswechseln. Haben Sie eine Teichbeleuchtung, prüfen Sie sie auf Beschädigungen. Sind Teile defekt, sollten Sie rechtzeitig für Ersatz sorgen. Wasserspiele können Sie wieder einsetzen, wenn keine Fröst mehr kommen.

UVC-Lampen bringen in der Teichsaison volle Leistung. Danach nimmt die Leistung merklich ab. Sie sollten die UVC-Lampen ersetzen. Erst dann, wenn der Filterschwamm wieder von Filterbakterien besiedelt ist, setzen Sie die UVC-Lampe wieder ein. Abhängig vom Filterschwamm kann das drei Tage bis zwei Wochen dauern.

Die Pflege der vorhandenen Pflanzen

Befreien Sie Ihren Teich vom Schlamm, ist das eine gute Gelegenheit, um den Teichpflanzen die nötige Aufmerksamkeit zu widmen. Um die Pflanzen kontrollieren und eventuell teilen zu können, nehmen Sie die Pflanzkörbe aus dem Teich. Sie sollten die Pflanzen auf abgestorbene und verfaulte Teile kontrollieren und diese Teile entfernen. Der Wuchs der Pflanzen wird mit dem Rückschnitt gefördert. Die abgestorbenen Pflanzenteile sind ein hervorragender Gartendünger. Sie können jedoch auch kompostiert und dann zur Bodenverbesserung verwendet werden.

Sind Ihre Pflanzen zu groß geworden, sollten Sie sie teilen. Mit einem Spaten teilen Sie den Wurzelballen. Sie sollten auch darauf achten, ob Sie Substrat auffüllen müssen. Die Pflanzkörbe setzen Sie wieder in den Teich. Sie sollten darauf achten, dass sich auch kleinere Pflanzen und solche Wasserpflanzen, die langsamer wachsen, gut entfalten können. Nicht immer ist im Teich genug Platz, um die abgetrennten Pflanzenteile wieder einzusetzen. Tauschbörsen sind eine gute Gelegenheit, um Pflanzen oder Fische mit anderen Teichfreunden zu tauschen.

Haben Sie Pflanzen in einem Naturteich, die im Erdreich verwurzelt sind, ist die Kontrolle merklich schwieriger. Sie können etwas Wasser ablassen. Mit einem Spaten können Sie auch Pflanzen im Erdreich teilen und Wurzelballen abstechen. Mit einer Wathose können Sie in den Teich steigen, ohne das Wasser als unangenehm zu empfinden.

Empfindliche Teichpflanzen wieder einsetzen

Haben Sie exotische Pflanzen, die Sie in der kalten Jahreszeit geschützt aufbewahrt haben, können diese Pflanzen nun wieder in den Teich. Sie sollten auch diese Pflanzen kontrollieren und

  • abgestorbene und verfaulte Teile entfernen
  • Pflanzen eventuell zurückschneiden
  • Wurzelbalen bei zu groß gewordenen Pflanzen teilen
  • Substrat kontrollieren und eventuell auffüllen.

Teich neu bepflanzen

Wollen Sie sich von verschiedenen Teichpflanzen trennen oder haben einige Pflanzen die kalte Jahreszeit nicht überstanden, ist die Zeit nach den Eisheiligen geeignet, um den Teich neu zu bepflanzen. Vielleicht haben Sie Pflanzen, die Sie mit anderen Teichbesitzern tauschen möchten, und finden auf einer Tauschbörse genau das, was Sie haben möchten. Sie sollten jedoch auch bei der Neubepflanzung darauf achten, dass Sie den Teich nicht zu üppig bepflanzen, dass die Pflanzen gut miteinander harmonieren und dass sich alle Pflanzen gut ausbreiten können. Sie sollten nur kräftige und gesunde Pflanzen für die Neubepflanzung verwenden.

Für die neuen Teichpflanzen benutzen Sie wieder Pflanzkörbe, die Sie mit dem geeigneten Substrat befüllen. Damit die neuen Pflanzen nicht aufschwimmen, sollten Sie genügend Kies oder gewaschenen Quarzsand als oberste Schicht auf das Substrat geben.

Bietet die Wasseroberfläche genügend Platz, können Sie auch Schwimmpflanzen wie Krebsschere, Wasserlinsen oder Froschbiss verwenden. Diese Pflanzen können der Algenbildung entgegenwirken.

Auf die Uferbepflanzung achten

Nicht nur die Pflanzen in der Flach- und Tiefwasserzone verdienen Ihre Aufmerksamkeit, wenn Sie Ihren Teich fit für den Frühling machen möchten. Sie sollten auch die Pflanzen in der Uferzone und um den Teich herum kontrollieren und abgestorbene Pflanzenteile entfernen. Üppig wachsende Sträucher können Sie stutzen. Empfindliche Pflanzen können nun wieder ins Freie. Ein Schutzvlies, das Sie vor dem Frosteintritt angebracht haben, können Sie jetzt entfernen. Haben sich die Pflanzen stark vermehrt, sollten Sie auch hier darauf achten, sie zu teilen.

Die Umgebung kontrollieren

Um auch in der neuen Saison wieder Freude an Ihrem Teich zu haben, sollten Sie die Umgebung des Teichs kontrollieren. Sie können beispielsweise

  • Steine am Ufer auf Festigkeit kontrollieren
  • Steg auf Beschädigungen kontrollieren und reparieren
  • eine Holzeinfassung auf Beschädigungen kontrollieren, reparieren und mit einer Lasur streichen.

Auch hier können Sie jetzt eine Umgestaltung vornehmen, wenn Ihnen die vorhandene Ausstattung nicht mehr gefällt.

Wieder durchstarten in der neuen Saison

Haben Sie Ihren Gartenteich fit gemacht, starten Sie wieder durch in die neue Teichsaison. Ihre Fische werden wieder aktiv und verlangen nach Futter. Haben sich die Fische stark vermehrt, sollten Sie darauf achten, ob der Teich noch die optimalen Bedingungen für einen größeren Bestand an Fischen bietet. Sie können überzählige Fische auf einer Tauschbörse anbieten. Regelmäßig sollten Sie nun Algen aus dem Teich entfernen. Scheint die Sonne stark auf den Teich, sollten Sie Ihren Teich mit einem Sonnenschirm oder einem Sonnensegel beschatten.

Fazit

Schon im März können Sie damit beginnen, Ihren Teich fit für das Frühjahr zu machen. Sie sollten in den Teich gefallenes Laub entfernen. Liegt die Wassertemperatur konstant über 10 Grad Celsius, reinigen Sie den Teich und kontrollieren die Pflanzen. Sie müssen Schlamm entfernen und die Wasserwerte wieder regelmäßig kontrollieren. Stets sollten Sie darauf achten, dass nicht mehr als drei Viertel der Wasseroberfläche mit Pflanzen bedeckt sind. Sie sollten auch darauf achten, nicht zu viele Fische in Ihrem Teich zu haben.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 6706 915 76 70

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@blauteich.de

Kontaktformular