window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Swimmingpool oder Badeteich: Vorteile und Nachteile | blauteich.de

Achtung - Bundesweit kann es derzeit zu Lieferverzögerungen seitens der Versanddienstleister kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
Schneller Versand
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Swimmingpool oder Badeteich: Vorteile und Nachteile

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Ein Swimmingpool oder ein Badeteich im Garten erspart Ihnen die Fahrt ins Schwimmbad oder an den Baggersee, denn Sie können zu Hause baden. Ein Swimmingpool kann als Naturteich in den Garten integriert werden. Noch natürlicher ist ein Badeteich. Er kombiniert die Eigenschaften von Swimmingpool und Gartenteich. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Der folgende Beitrag soll Ihnen bei Ihrer Entscheidung für einen Swimmingpool oder einen Badeteich helfen.

Der Swimmingpool im Garten

Einen Swimmingpool können Sie gut in Ihrem Garten integrieren. Wie groß Sie ihn anlegen, hängt vom verfügbaren Platz ab. Einen Swimmingpool können Sie auf unterschiedliche Weise gestalten. Fertigpools sind geeignet, wenn nur wenig Platz vorhanden ist. Sie werden in verschiedenen Formen angeboten. Diese Fertigbecken sind zumeist in mehrere Zonen mit unterschiedlichen Tiefen aufgeteilt.

Einen Swimmingpool können Sie jedoch auch selbst anlegen. So haben Sie den Vorteil, dass Sie ihn in Form und Tiefe ganz nach Ihren Wünschen gestalten. In das Wasser führt eine Treppe. Der Swimmingpool kann rechteckig, aber auch oval oder in unregelmäßiger Form angelegt werden. Damit Sie auch noch das Badevergnügen genießen können, wenn es schon kälter wird, können Sie den Swimmingpool mit einer Heizung ausstatten.

Im Swimmingpool befinden sich keine Pflanzen und keine Tiere. Der Swimmingpool wirkt daher oft ziemlich steril.

Baukosten, mit denen Sie rechnen müssen

Billig wird der Badespaß im eigenen Garten nicht. Es bleibt nicht bei den Baukosten für den Swimmingpool. Laufende Kosten kommen für den Betrieb und die Pflege hinzu. Sowohl die Kosten für die Errichtung als auch die laufenden Kosten können bei einem Badeteich geringer sein, da sich der Badeteich besser selbst regulieren kann.

Ein Standard-Swimmingpool im Garten hat oft eine Länge von acht Metern, eine Breite von vier Metern und eine Tiefe von mindestens 1,50 Meter. Sie müssen mit Baukosten von mindestens 15.000 Euro rechnen. In diesen Kosten sind bereits

  • Wasserreinigungs- und Chlordosierungsanlage
  • Heizung mit Photovoltaik oder Luftwärmepumpe

enthalten.

Wie teuer der Swimmingpool wird, hängt auch von der Form oder von der Lage ab. Wünschen Sie einen ovalen oder unregelmäßig geformten Pool, wird das teurer. Auch die Errichtung des Swimmingpools an einem Hang kann teurer werden, da stärkere Stützwände erforderlich werden.

Möchten Sie noch eine Gegenstromanlage integrieren, da Sie gegen Wellen ankämpfen wollen, können noch weitere 5.000 Euro hinzukommen.

Um den Swimmingpool vor Verschmutzung zu schützen, wenn er nicht genutzt wird, und um zu verhindern, dass Tiere oder gar Kleinkinder darin ein grausames Ende finden, können Sie den Pool mit einer Abdeckung ausstatten. Das verursacht weitere Kosten, die von der Größe des Pools abhängen. Ein Rollladen mit Hohlkammerprofilen ist geeignet. Er schiebt sich über die komplette Fläche des Pools und hat oft eine Tragkraft bis zu 120 Kilogramm pro Quadratmeter. Bei einer Abdeckung für einen Standardpool müssen Sie mit Kosten von 10.000 Euro rechnen.

Preiswerte Alternative: Der aufstellbare Swimmingpool

Haben Sie nur wenig Platz in Ihrem Garten, müssen Sie auf einen Swimmingpool nicht verzichten. Es gibt aufstellbare Modelle in verschiedenen Größen und Ausstattungsvarianten. Solche Swimmingpools sind jedoch meistens nicht tiefer als ein Meter. Auch der Platz zum Schwimmen ist nur begrenzt. Solche Pools sind eine preiswerte Lösung. Sie müssen das Wasser häufig wechseln und den Pool reinigen, um die Algenbildung zu verhindern. Auf Technik können Sie jedoch bei solchen Pools verzichten. Verschiedene dieser Pools lassen sich abbauen, wenn die kalte Jahreszeit kommt.

Der Naturpool - ein Swimmingpool in der Natur

Ein Naturpool ist ein Swimmingpool, der sich in die Natur integriert. Auch im Naturpool leben keine Tiere und keine Pflanzen. Sie können einen Naturpool jedoch mit wenigen Pflanzen gestalten. Sie sollten dafür Pflanzen wählen, die sich für Hydrokultur eignen. Ein Sand- und Phosphatfilter sorgt für die Reinigung und befindet sich außerhalb des Pools. Es handelt sich dabei um einen biologischen Filter. Damit die Optik des Pools nicht getrübt wird, können Sie eine Holzeinfassung für den Naturpool verwenden, unter der Sie den Filter verstecken. Ein Naturpool muss, genau wie ein Swimmingpool, mit Chlor und mit anderen Chemikalien gereinigt werden. Da es sich um einen naturnah gestalteten Swimmingpool handelt, müssen Sie mit ähnlichen Kosten wie für einen Standard-Swimmingpool rechnen. Sie können auch für den Naturpool eine Abdeckung verwenden.

Günstigere Bau- und Betriebskosten bei einem Badeteich / Schwimmteich

Ein Badeteich ist ein Gartenteich, der genügend Platz zum Baden bietet. Wie ein Gartenteich verfügt er über Uferzone, Flachwasserzone und Tiefwasserzone. Er ist nur größer als ein Gartenteich, da er genügend Platz zum Schwimmen bieten sollte. Bei einem Badeteich sollte die Tiefwasserzone mindestens 1,50 Meter tief sein, damit sich der Teich weitgehend selbst reinigen und regulieren kann.

Anders als in einem Swimmingpool befinden sich in einem Badeteich Pflanzen. Sie benötigen für einen Badeteich nicht unbedingt Teichfolie, wenn Sie ihn entsprechend tief anlegen.

Die Baukosten sind bei einem Badeteich deutlich geringer als bei einem Swimmingpool. Sie benötigen keinen Beton und keine Fliesen. Selbst wenn Sie einen Badeteich noch etwas größer als einen Standardpool anlegen, können die Baukosten weniger als 10.000 Euro betragen.

Das, was beim Bau eines Swimmingpools zusätzliche Kosten verursacht, aber auch Vorteile bieten kann, ist bei einem Badeteich gar nicht möglich. Einen Badeteich können Sie nicht mit einer Gegenstromanlage und einer Abdeckung ausstatten. Das macht den Badeteich günstiger in den Baukosten. Es muss jedoch nicht unbedingt ein Vorteil sein, da Sie nicht gegen Wellen ankämpfen können und auch kein Schutz vor Verschmutzung sowie für Kinder und Tiere gewährleistet ist.

Auch die Betriebskosten sind bei einem Badeteich geringer, da eine gute Selbstreinigung gewährleistet ist. Sie benötigen jedoch einen Filter. Da Sie völlig auf die chemische Keule verzichten können, wird der Badeteich auf Dauer billiger als der Swimmingpool.

Aufwand bei der Pflege

Ein Swimmingpool oder Naturpool ist mit mehr Aufwand für die Pflege verbunden als ein Badeteich. Sie müssen in einem Swimmingpool stets für sauberes Wasser sorgen und daher eine Wasserreinigungs- und Chlordosierungsanlage integrieren. Der Betrieb einer solchen Anlage ist mit höheren Kosten verbunden als der Filter bei einem Badeteich. Zusätzlich muss die Anlage regelmäßig gewartet und gepflegt werden.

Weiterhin müssen Sie den Pool häufig reinigen, indem Sie Algen und andere Verschmutzungen entfernen. Auch der Bereich um den Swimmingpool muss gepflegt werden. Sie müssen den Rasen mähen und die Pflanzen pflegen.

Haben Sie einen Naturpool mit einer Holzeinfassung, verlangt auch die Holzeinfassung nach regelmäßiger Pflege. Sie muss mit Lasur gestrichen werden, um der Witterung zu trotzen.

Mit deutlich weniger Pflege kommt der Badeteich aus. Sie müssen Algen entfernen und die Pflanzen pflegen. Abgestorbene Pflanzenteile müssen Sie entfernen. Sind die Pflanzen zu groß geworden, sollten Sie sie teilen. Der Pflegeaufwand beschränkt sich weitgehend auf die Pflanzenpflege.

In der Regel befinden sich in einem Badeteich keine Fische. Sie müssen also auch keine Fische füttern.

Sie sollten jedoch die Wasserwerte mindestens einmal in der Woche kontrollieren. An heißen Sommertagen können sich schnell Algen bilden. Da der Badeteich größer als ein Gartenteich ist, kommt er mit weniger Pflege aus.

Swimmingpool und Badeteich - die Unterschiede auf einen Blick

Zwischen einem Swimmingpool und einem Badeteich gibt es einige Unterschiede:

  • Swimmingpool hat keine Aufteilung in Ufer-, Flachwasser- und Tiefwasserzone.
  • Badeteich ist in Ufer-, Flachwasser- und Tiefwasserzone aufgeteilt.
  • Swimmingpool verfügt über Wände und Boden aus Beton oder Fliesen.
  • Badeteich verfügt über Boden aus Erdreich oder Teichfolie.
  • Im Swimmingpool befinden sich keine Pflanzen und keine Tiere.
  • Im Badeteich befinden sich Pflanzen. Tiere können sich ansiedeln.
  • Bei einem Swimmingpool benötigen Sie Wasserreinigungs- und Chlordosierungsanlage.
  • Badeteich kommt ohne Wasserreinigungsanlage und Chlor aus und reinigt sich zum Großteil selbst.

Bei einem Swimmingpool können Sie auf Chemie nicht verzichten, um das Wasser sauber zu halten. Der Badeteich kommt hingegen ohne Chemie aus, da Mikroorganismen für die Reinigung sorgen. Der Swimmingpool kann mit zusätzlicher Technik, beispielsweise einer Heizung, einer Gegenstromanlage und einer Abdeckung, ausgestattet werden. Das ist bei einem Badeteich nicht möglich.

Swimmingpool - die Vor- und Nachteile

Ein Swimmingpool dient lediglich zum Schwimmen und wird oft als Luxusobjekt angesehen.

Die Vorteile liegen in

  • sauberem Wasser und gleichbleibend guter Wasserqualität bei regelmäßiger Pflege
  • Möglichkeit der zusätzlichen Beheizung und der Nutzbarkeit auch in der kalten Jahreszeit
  • Möglichkeit der Abdeckung
  • verschiedenes Zubehör, beispielsweise Massagedüsen, verfügbar.

Ein Swimmingpool hat auch Nachteile:

  • höherer Aufwand und höhere Kosten für die Pflege
  • Technik erforderlich
  • auf chemische Mittel zur Reinigung kann nicht verzichtet werden
  • hoher Wasserverbrauch, da das Wasser in größeren Abständen gewechselt werden muss.

Ein entscheidender Nachteil bei einem Swimmingpool ist die chemische Keule für die Reinigung. Gerade für Menschen mit empfindlicher Haut können Chlor und andere Chemikalien ziemlich unangenehm sein, da sie Hautreizungen hervorrufen können.

Badeteich - die Vor- und Nachteile

Ein Badeteich ist ein natürliches Biotop, da er über Pflanzen verfügt und sich mit der Zeit verschiedene Tiere wie Molche, Frösche und Insekten ganz von allein ansiedeln.

Er hat eine Reihe von Vorteilen:

  • weniger Aufwand für die Pflege
  • keine chemische Keule, da sich das Wasser weitgehend selbst reinigt
  • gut für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet, da auf Chemie verzichtet wird
  • Wasser muss nicht gewechselt werden, daher geringerer Wasserverbrauch
  • weniger Technik notwendig als für einen Swimmingpool.

Nachteile hat jedoch auch ein Badeteich:

  • kann nicht mit Zubehör wie Gegenstromanlage oder Massagedüsen ausgestattet werden
  • keine Abdeckung möglich
  • Wasser ist kälter, da es nicht beheizt werden kann
  • Badeteich kann in der kälteren Jahreszeit nicht mehr zum Baden genutzt werden
  • viel Platz erforderlich, da neben dem Schwimmbereich auch eine Regenerationszone angelegt werden muss.

Setzen Sie Prioritäten

Möchten Sie in Ihrem Garten eine Schwimmgelegenheit errichten, sollten Sie überlegen, was Ihnen wichtig ist, und Prioritäten setzen. Kommt es Ihnen auf viel Platz zum Schwimmen an, legen Sie Wert auf klares Wasser und möchten Sie auch noch in der kühleren Jahreszeit schwimmen, ist der Swimmingpool die Lösung der Wahl. Möchten Sie sich hauptsächlich an der Natur erfreuen und gelegentlich ein Bad nehmen, treffen Sie mit einem Badeteich die richtige Entscheidung.

Fazit

Ein Swimmingpool ist in der Errichtung und in der Unterhaltung teurer als ein Badeteich. Er dient lediglich zum Schwimmen und kann mit verschiedener Technik ausgestattet werden. Die Reinigung kann nicht ohne Chemie erfolgen. Ein Badeteich ist ein kleines Biotop. Das Wasser reinigt sich größtenteils selbst und kommt ohne Chemie aus. Die Kosten für die Errichtung und die Unterhaltung sind geringer. Sie sollten Prioritäten setzen, worauf es Ihnen in erster Linie ankommt.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 6706 915 76 70

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@blauteich.de

Kontaktformular