window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Teicharten – 9 verschiedene Gartenteiche im Überblick | blauteich.de

Achtung - Bundesweit kann es derzeit zu Lieferverzögerungen seitens der Versanddienstleister kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
Schneller Versand
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Teicharten – 9 verschiedene Gartenteiche im Überblick

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Ein Teich im Garten vermittelt Ruhe und Entspannung. Dieser Faktor wird unterstrichen, wenn Sie den Teich mit einem Sitzbereich in der Nähe, einer Brücke und mit einer Vielfalt an Pflanzen gestalten. Bevor Sie Ihren Teich anlegen, sollten Sie ihn gründlich planen. Es gibt verschiedene Teicharten. Für welche Teichart Sie sich entscheiden, hängt einerseits von Ihren persönlichen Wünschen und Ansprüchen, andererseits von den örtlichen Gegebenheiten in Ihrem Garten ab.

Welcher Teich soll es sein?

Die Entscheidung für eine Teichart ist nicht immer einfach, da es eine Vielzahl von Teicharten gibt. Jede Teichart hat ihre eigenen Reize und Vorteile. Sie stellt auch bestimmte Ansprüche an die Pflege. Bevor Sie sich für eine Teichart entscheiden, sollten Sie überlegen, ob in Ihrem Garten der notwendige Platz vorhanden ist und ob Sie genügend Zeit für die Pflege haben. Ist Ihr Garten nur klein, müssen Sie auf einen Teich nicht verzichten. Es gibt 9 Möglichkeiten für Gartenteiche, die in diesem Beitrag näher vorgestellt werden:

Jede dieser Teicharten stellt ihre eigenen Ansprüche an die Gestaltung, die Sie bereits bei der Planung berücksichtigen sollten.

Ein Stück Baggersee im Garten - der Schwimmteich

Anders als ein Swimmingpool ist ein Schwimmteich natürlich gestaltet. Sie brauchen dafür genügend Platz in Ihrem Garten. Ein Schwimmteich kombiniert Swimmingpool und Gartenteich miteinander. Er kommt mit weniger Technik und Chemie aus als ein Swimmingpool. Auf eine Umwälzpumpe und einen Filter sollten Sie dennoch nicht verzichten. Die Wasserpflanzen im Schwimmteich dienen als biologische Filter und wirken sich positiv auf die Wasserqualität aus. Grundsätzlich sollte dieser Teich aus einem Schwimmteil und einem Filterteil bestehen. Ihren Schwimmteich sollten Sie mit mehreren Zonen gestalten. Der Filterteil kann wie ein Gartenteich mit Uferzone, Flachwasserzone und Tiefwasserzone gestaltet werden. Der Schwimmteil sollte in einen flacheren Bereich mit einer Wassertiefe von 60 bis 80 Zentimetern und einen tiefere Bereich mit einer Wassertiefe von 140 bis 160 Zentimetern unterteilt werden. Der flachere Bereich kann bepflanzt werden, während Sie im tieferen Bereich bequem schwimmen können. Für den Schwimmteich benötigen Sie Teichfolie in der entsprechenden Größe. Um in den tieferen Bereich zu gelangen, können Sie einen Steg integrieren.

Kein Erdaushub nötig - der Terrassenteich

Möchten Sie sich den Erdaushub ersparen oder ist in Ihrem Garten nur wenig Platz, können Sie einen Terrassen- oder Hochteich anlegen. Sie müssen dafür nur wenig Erde ausheben. Der Teich wird auf einem festen Untergrund errichtet und überragt das Geländeniveau teilweise oder vollständig. Möchten Sie sich die Arbeit erleichtern, können Sie einen fertigen Bausatz kaufen. Mit einer umlaufenden Stützmauer oder einer Trockenmauer können Sie den Teich schön gestalten. Ein solcher Teich kann nicht in verschiedene Zonen unterteilt werden. Er lässt sich mit verschiedenen Pflanzen gestalten. Auch Fische können Sie einsetzen.

Für den kleinen Garten - der Miniteich

Ist Ihr Garten nur sehr klein, können Sie sich für einen Miniteich entscheiden. Sogar auf einem Balkon oder einer Terrasse findet sich ein Plätzchen dafür. Alles, was Sie brauchen, ist ein stabiler Behälter. Es gibt eine Vielzahl von Gefäßen, die sich dafür eignen. Auch die ausgediente Badewanne, ein Maurerkübel oder ein Holzfass ist geeignet. Der Behälter kann frei aufgestellt oder eingegraben werden. Mit Teichpflanzen, die langsam wachsen und nur wenig Platz beanspruchen, lässt sich ein Miniteich gestalten.

Dekoratives Element für den Garten - der Zierteich

Möchten Sie einen Zierteich gestalten, haben Sie bezüglich der Größe und Form verschiedene Möglichkeiten. Ein solcher Teich kann auch in einer streng geometrischen Form angelegt werden. In der Regel werden keine Fische eingesetzt. Für eine gute Wasserqualität sollten Sie Filter und Pumpe verwenden. Statten Sie den Zierteich mit einem Wasserspiel aus, können Sie auf die Filteranlage verzichten. Welche Pflanzen Sie wählen, hängt von der Größe und Tiefe des Teichs ab. Seerosen sind geeignet und können nach Wunsch mit anderen Pflanzen, die gut mit ihnen harmonieren, kombiniert werden. Der Zierteich muss nicht in verschiedene Zonen eingeteilt werden.

Für Pflanzenfreunde - der Pflanzenteich

Im Pflanzenteich sind Pflanzen das vorherrschende Element. Sie können den Pflanzenteich in verschiedenen Größen anlegen. Sie sollten Teichfolie verwenden, um den Teich in Uferzone, Flachwasserzone und Tiefwasserzone zu unterteilen. Jede Zone statten Sie mit den dafür geeigneten Pflanzen aus. Die Pflanzen sollten gut miteinander harmonieren. Bereits beim Kauf der Pflanzen sollten Sie an deren Platzansprüche denken. In die Tiefwasserzone können Seerosen gepflanzt werden. Der Teich sollte mit einer Filteranlage und einer Pumpe ausgestattet werden. Fische können eingesetzt werden, doch sollte es sich um kleinere Fische handeln, damit sie die Pflanzen nicht schädigen.

Immer eine Augenweide - der Fischteich

Im Fischteich dominieren Fische, doch sollten Pflanzen nicht fehlen, um den Fischen einen natürlichen Lebensraum zu bieten. Sie sollten die Fische sorgfältig auswählen und deren Ansprüche berücksichtigen. Die Fische sollten gut miteinander harmonieren und sich nicht gegenseitig bekämpfen. Sie sollten die Platzansprüche der Fische berücksichtigen. Der tiefste Bereich sollte mindestens einen Meter tief sein. Eine Grundfläche von 20 bis 25 Quadratetern wird empfohlen. Einen Fischteich können Sie in verschiedene Zonen unterteilen, die Sie entsprechend bepflanzen. Pflanzen bieten eine gute Verstecksmöglichkeit für die Fische. Sie sollten jedoch auf Pflanzen achten, die von den Fischen nicht gefressen werden, und den Teich nicht zu üppig bepflanzen. Für sauberes Wasser sorgen Sie mit einem Filter. Im Winter muss immer ein Loch im Eis sein, damit die Fische ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden.

Der Koiteich für den König unter den Teichfischen

Als König unter den Teichfischen stellt der Koi besondere Ansprüche an den Teich. Der Koiteich ist kein gewöhnlicher Fischteich. Da Koikarpfen gerne in Gruppen leben, sollten Sie mindestens 10 Tiere einsetzen und ihnen den nötigen Platz bieten. Für einen Koikarpfen müssen Sie mit 1.000 Liter Wasser rechnen. Der Teich sollte daher mindestens 1,50 Meter tief sein. Ebenso kommt es auf eine große Grundfläche an. Ein Koi kann bis zu einem Meter lang werden. Die Teichwände sollten möglichst steil abfallen. Da die Kois gerne den Boden nach Futter durchwühlen, sollten Sie auf ein Filtersystem nicht verzichten. Mindestens ein Drittel des Teichs sollte beschattet sein, da die Kois nicht den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt sein sollten. Ein Steg spendet Schatten. Im Winter sollten Sie an die Sauerstoffzufuhr denken. Da die Kois immer hungrig sind und alles fressen, was sie finden können, sollten Sie die Pflanzen sorgfältig auswählen.

Molchteich als Alternative zum Fischteich

Möchten Sie Ihren Teich bepflanzen und Tieren ein Zuhause bieten, eignet sich ein Molchteich. In ländlichen Gegenden werden frisch angelegte Teiche schnell von Molchen besiedelt. Der Teich sollte möglichst naturnah angelegt werden. Molche brauchen genügend Verstecksmöglichkeiten, um sich dauerhaft anzusiedeln. Auf Fische sollten Sie verzichten, da sie Molchlaich und Molchlarven fressen. Einige Fische machen auch vor jungen Molchen nicht halt. Die Uferzone sollte flach sein. Am Wasser sollten ebenfalls genug Verstecksmöglichkeiten für die kleinen Tiere vorhanden sein. Weiterhin brauchen Sie eine Flachwasserzone und eine Tiefwasserzone für Ihren Molchteich. Für die Tiefwasserzone reicht eine Tiefe von 60 abis 80 Zentimetern aus. Die Pflanzen für den Molchteich sollten Sie sorgfältig auswählen. Da die Molche den Teich nach der Laichzeit verlassen und auch junge Molche am Teichumfeld überwintern, kann der Teich im Winter zufrieren. Ist nur wenig Platz vorhanden, eignet sich ein Fertigteichbecken mit einem Volumen von mindestens 120 Litern. Es schränkt jedoch bei der Gestaltung der Teichzonen ein. Die Lösung der Wahl ist ein Folienteich.

Der Naturteich als kleines Biotop

Ein Naturteich ist naturnah gestaltet und Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Er sollte möglichst groß angelegt werden und über viele flache Stellen verfügen. Die Teichbewohner nutzen diese Stellen, um auszuruhen und sich zu paaren. Sie sollten auf ausreichend breite Ufer- und Flachwasserzonen achten. Eine Teichfolie benötigen Sie für den Naturteich nicht. Die tieferen Bereiche sollten mindestens 80 Zentimeter tief sein. Für die Bepflanzung sind einheimische Teichpflanzen am besten geeignet. Damit sich Frösche, Molche und andere Tiere ungestört ansiedeln und wohlfühlen können, sollten Sie auf Fische verzichten.

Fazit

Es gibt viele verschiedene Teicharten. Einige davon eignen sich auch dort, wo nur wenig Platz vorhanden ist. Egal, für welchen Teich Sie sich entscheiden, sollten Sie an die Pflege denken. Eine gute Planung und die Wahl des richtigen Standorts sind unabdingbar, bevor Sie Ihren Teich anlegen.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 6706 915 76 70

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@blauteich.de

Kontaktformular