window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Sauerstoff im Teich | blauteich.de

Achtung - Bundesweit kann es derzeit zu Lieferverzögerungen seitens der Versanddienstleister kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
Schneller Versand
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Wie gelangt Sauerstoff in den Teich

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Sauerstoff im Teich ist wichtig, um die Algenbildung zu verhindern und das Leben von Fischen sowie anderen Tieren im Teich zu sichern. Ist nicht genügend Sauerstoff vorhanden, bedeutet das den Tod Ihrer Fische. Bei einem Sauerstoffmangel kippt das Teichwasser. Mit einem Wassertest können Sie den Sauerstoffgehalt in Ihrem Teich messen. Vor allem im Sommer sollten Sie den Sauerstoffgehalt regelmäßig prüfen. Ist nicht genügend Sauerstoff vorhanden, können Sie das Teichwasser künstlich mit Sauerstoff anreichern.

Wie hoch sollte der Sauerstoffgehalt im Teich sein?

Sauerstoff im Teich ist für die Fische und andere Tiere überlebenswichtig. Gerade dann, wenn viele Fische in Ihrem Teich leben, kommt es auf eine regelmäßige Prüfung der Sauerstoffwerte an. Zu wenig Sauerstoff fördert die Bildung von Algen. Der Sauerstoffgehalt im Teich wird in Milligramm pro Liter (mg/l) gemessen. Bei der Sauerstoffmessung spielt die Temperatur eine Rolle. Eine Veränderung der Temperatur kann zu einer Veränderung des Sauerstoffgehalts führen. Die angegebenen Werte beziehen sich auf eine Wassertemperatur von 20 Grad Celsius.

Liegt der Sauerstoffgehalt unter 8 mg/l, ist er zu niedrig. Das macht sich auch bemerkbar, wenn die Fische zum Luft schnappen an die Wasseroberfläche kommen. Um das zu vermeiden, sollten Sie den Sauerstoffgehalt regelmäßig kontrollieren. Sie sollten schnell die entsprechenden Maßnahmen treffen und das Wasser mit Sauerstoff anreichern.

Ein Sauerstoffgehalt von mehr als 8 mg/l ist normal. Sie müssen keinen zusätzlichen Sauerstoff zuführen, da die Fische gut damit versorgt sind.

Wie gelangt Sauerstoff ins Wasser?

Bei natürlichen Gewässern wie Flüssen, Seen, Weihern und Bächen gelangt Sauerstoff auf verschiedene Weise ins Wasser. An der Wasseroberfläche findet ein Gasaustausch statt, der durch Wind, Wasserpflanzen, Wirbel von Steinen und Wasserfälle ausgelöst wird.

Wasserpflanzen leisten einen wichtigen Beitrag zur Sauerstoffanreicherung. Sie produzieren durch die Photosynthese Sauerstoff. Die Lebewesen im Wasser benötigen den Sauerstoff zum Atmen. Die Sauerstoffsättigung im Wasser ist umso niedriger, je höher die Temperatur ist.

Bei einem künstlich angelegten Gewässer wie einem Teich ist die Versorgung mit Luft oft zu gering. Das Wasser kippt, wenn zu wenig Sauerstoff im Teich vorhanden ist. Reicht der Sauerstoffgehalt im Teich nicht aus, müssen Sie künstlich Sauerstoff zuführen.

Wie bekomme ich mehr Sauerstoff in den Teich?

Künstliche Anreicherung mit Sauerstoff

Auf verschiedene Weise können Sie das Teichwasser künstlich mit Sauerstoff anreichern. Sie können Wasserpflanzen als natürliche Lösung nutzen und mit verschiedenen technischen Lösungen nachhelfen. Wasserpflanzen produzieren viel Sauerstoff, doch nicht immer reichen sie für einen optimalen Sauerstoffgehalt im Teich aus. Ihre Wasserpflanzen sollten Sie gut pflegen, indem Sie abgestorbene Pflanzenteile entfernen. Sie sollten auch darauf achten, dass sich die Pflanzen nicht zu stark vermehren. Es gibt zahlreiche Arten von Wasserpflanzen, die den Sauerstoffgehalt in Ihrem Teich auf ganz natürliche Weise erhöhen:

  • Tannenwedel
  • Wasserfeder
  • Wasserhahnenfuß
  • Laichkraut
  • Wasserpest.

Nicht alle Wasserpflanzen produzieren ganzjährig Sauerstoff. Daher kommt es auf die richtige Zusammenstellung der Wasserpflanzen an. Wasserhahnenfuß ist ein guter Sauerstoffproduzent im Winter und im Frühjahr, während sich Laichkraut und Wasserpest gut für den Herbst eignen. Pro 1.000 Liter Wasser sind fünf Bündel Sauerstoffpflanzen optimal. Ist der Sauerstoffgehalt im Teich trotz vieler Wasserpflanzen noch zu niedrig, können Sie auf technische Mittel nicht verzichten.

Filter und Belüftung

Auch wenn sich viele Pflanzen in Ihrem Teich befinden, sollten Sie nicht auf einen Teichfilter und eine gute Belüftung verzichten. Der Filter sorgt für ein gesundes Teichklima. Der Gasaustausch findet statt, wenn das Wasser durch den Filter fließt. Durchlauffilter reichern ebenso wie Druckfilter das Wasser mit Sauerstoff an. Ist der Sauerstoffgehalt trotz Teichfilter noch zu gering, ist der Filter zu klein für Ihren Teich. Ein größerer Filter, der auf das Volumen des Teichs abgestimmt ist, muss her.

Durchlauffilter eignen sich für größere Teiche, während Sie für einen kleineren Teich einen Druckfilter verwenden können.

Teichfilter nach dem Stufenprinzip

Das Stufenprinzip hat sich für die Teichfilteranlage bewährt. Ist auch der Rücklauf des Teichwassers gewährleistet, befindet sich zumeist genügend Sauerstoff im Teich. Die Filteranlage erzeugt permanent Sauerstoff. Eine Filterpumpe fördert das Schmutzwasser in den Filter und erzeugt Sauerstoff durch Bewegung und Umwälzung. Läuft die Filterpumpe 24 Stunden am Tag, kann sie für die Sauerstofferzeugung genutzt werden. Dafür entstehen keine zusätzlichen Stromkosten.

Sauerstoff wird an den Überläufen des Teichfilters erzeugt. Im Überlaufschlauch plätschert das Wasser auf die Wasseroberfläche der darunter befindlichen Regentonne. Sind sechs Überläufe vorhanden, kann schon viel Sauerstoff erzeugt werden. Über ein Rücklaufrohr läuft das Wasser zurück in den Teich. Das Rücklaufrohr sollte sich hoch genug über der Wasseroberfläche befinden. So wird das Wasser mit Sauerstoff angereichert, wenn es in den Teich zurückläuft. Um diesen Effekt zu erreichen, muss die Teichpumpe nicht groß sein.

Teichbelüfter auf die Teichgröße abstimmen

Zusätzlich zum Filter können Sie eine Teichbelüftung verwenden, um Ihren Teich noch stärker mit Sauerstoff anzureichern. Der Teichbelüfter sorgt für einen guten Gasaustausch. Auch die Teichbelüftung können Sie abhängig von der Größe Ihres Teichs wählen.

Teichbelüfter sind teilweise mit Pumpen kombiniert. Einige Belüfter funktionieren wie ein Wasserspiel und sind speziell für größere Teiche geeignet.

Sauerstoffpumpen für den Teich

Reicht die Sauerstoffkonzentration im Teich nicht aus, sollten Sie eine Sauerstoffpumpe verwenden. Sauerstoffpumpen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Der erzeugte Sauerstoff wird über einen Luftschlauch durch einen Sprudelstein abgegeben. Die Teichluftpumpe kann das gesamte Jahr über laufen. Da die Leistung der Teichluftpumpen zumeist nur gering ist, hält sich der Stromverbrauch in Grenzen. Eine Teichluftpumpe können Sie auch selber bauen. Dazu finden Sie Anleitungen im Internet.

Teichpflegemittel für einen höheren Sauerstoffgehalt

Mit Teichpflegemitteln können Sie einen höheren Sauerstoffgehalt in Ihrem Teich erzielen. Aktivsauerstoff kann das gesamte Jahr über verwendet werden und wird als Pulver angeboten. Für den Winter einen sich Tabs mit Aktivsauerstoff. Sie sinken auf den Boden und wirken wie ein kleines Depot, da sie nach und nach Sauerstoff abgeben. Zumeist wird durch Aktivsauerstoff in Pulverform der Sauerstoffgehalt sofort erhöht. Zusätzlich bindet der Aktivsauerstoff Giftstoffe.

Aktivsauerstoff eignet sich gut für den Notfall. Als Sofortmaßnahme im Sommer, wenn die Sauerstoffwerte in den Keller rutschen, geben Sie Aktivsauerstoff ins Wasser.

Mehr Sauerstoff durch Wasserspiele und künstliche Bachläufe

Wasserspiele wie Springbrunnen, aber auch Bachläufe können den Teich mit Sauerstoff anreichern. Möchten Sie ein Wasserspiel zur Belüftung nutzen, sollten Sie sich an der Größe des Teichs orientieren. Ein großer Springbrunnen kann faszinierender und harmonischer als mehrere kleine Springbrunnen wirken. Es gibt auch Springbrunnen, die gleichzeitig das Wasser filtern.

Einen Bachlauf können Sie mit Bachlaufschalen gestalten. Sie vergrößern die Oberfläche und begünstigen die Sauerstoffanreicherung des Wassers. Auf ähnliche Weise funktioniert ein Wasserfall. Sie benötigen eine Pumpe, die Sie auf die Größe des Wasserfalls abstimmen.

Fazit

In Ihrem Teich ist eine ausreichende Sauerstoffkonzentration für das Leben der Fische und zur Verhinderung der Algenbildung wichtig. Die Sauerstoffkonzentration nimmt ab, wenn das Wasser wärmer wird. Ist nicht genügend Sauerstoff vorhanden, kann das Wasser kippen. Mit einem Wassertest können Sie den Sauerstoffgehalt messen. Liegt er bei weniger als 8 mg/l, wird es kritisch. Die Sauerstoffkonzentration können Sie auf natürliche Weise mit den geeigneten Wasserpflanzen erhöhen. Als technische Mittel zur Erhöhung des Sauerstoffgehalts verwenden Sie Filter, Teichbelüftung und eine Sauerstoffpumpe. Aktivsauerstoff versorgt den Teich innerhalb kurzer Zeit mit Sauerstoff. Durch Wasserspiele, Bachlauf oder Wasserfall kann das Wasser ebenfalls mit Sauerstoff angereichert werden.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 6706 915 76 70

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@blauteich.de

Kontaktformular