window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Teich am Hang - So gelingt das Vorhaben | blauteich.de

Achtung - Bundesweit kann es derzeit zu Lieferverzögerungen seitens der Versanddienstleister kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
Schneller Versand
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Teich am Hang - So gelingt das Vorhaben

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Ein Teich am Hang kann sehr reizvoll und natürlich wirken, wenn er sich in die Landschaft integriert. Das Anlegen eines solchen Teiches ist jedoch mit verschiedenen Schwierigkeiten verbunden und stellt Teichliebhaber vor eine größere Herausforderung. Ein Fertigteich ist für eine Hanglage nicht geeignet. Um ein natürliches Ergebnis zu erzielen, sollten Sie auf Teichfolie nicht verzichten. Sie sollten aufgrund der Lage auch auf die Sonnenstunden achten, damit die Pflanzen und Fische genügend mit Sonnenlicht versorgt werden.

Gefälle und Position beachten

Wie schwierig es wird, einen Gartenteich in Hanglage zu errichten, hängt vom vorhandenen Gefälle ab. Ist das Gefälle nur gering, können Sie auf der Talseite eine kleine Stützmauer als Teichrand anlegen. Diese Mauer können Sie mit verschiedenen Pflanzen kaschieren. Bei einem stärkeren Gefälle wird es schwieriger, einen Gartenteich anzulegen. Sie können bei einem stärkeren Gefälle Ihren Teich so weit in den Boden versenken, dass der Wasserspiegel mit dem niedrigsten Geländepunkt abschließt. Eine Schwierigkeit stellt das Gefälle als hohe Wand dar. Sie müssen die Folie gut befestigen und dafür sorgen, dass sie vor den UV-Strahlen der Sonne geschützt ist. Zur Befestigung und zum UV-Schutz können Sie die Folie mit Steinfolien oder Ufermatten behängen. Durch die UV-Strahlung können die Weichmacher in der Folie schneller entweichen. Da die Folie schnell hart und brüchig wird, ist ihre Lebensdauer nur begrenzt.

Ausgleich des Gefälles mit einem Damm

Das Gefälle können Sie durch einen Damm ausgleichen, den Sie aufschütten, wenn der Wasserspiegel auf einem höheren Geländeniveau liegt. Mit einer Wasserwaage müssen Sie die Höhenunterschiede exakt bestimmen. Sie benötigen nicht immer zusätzliche Erde, um einen solchen Damm anzulegen. Zumeist reichen die Grassoden aus, die beim Aushub Ihres Teiches anfallen. Diese Soden müssen Sie fest aufeinander schichten. Damit der Damm hält, müssen Sie die Soden feststampfen. Sie benötigen eine Rüttelplatte, um die nötige Festtigkeit zu erzielen. Zum Schutz vor Erosion und vor starkem Regen müssen Sie die Grassoden zum Schluss mit Lehm verputzen.

Was Sie bei lockerem Sand tun sollten

Schwierig wird es, wenn der Untergrund des Hangs aus lockerem Sand besteht. Sie sollten imprägnierte Holzbohlen oder größere Findlinge verwenden, um die Böschung oberhalb des Teichs abzustützen. Die Gestaltung des Teichrands ist mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Auch bei starken Regengüssen darf kein Erdreich in den Teich geschwemmt werden. Eine Möglichkeit zum Schutz sind gut wurzelnde Bodendecker, die Sie an den Hang pflanzen.

Was Sie bei den Böschungsmatten beachten sollten

Um die Folie zu befestigen und eine Bepflanzung zu ermöglichen, werden die geeigneten Böschungsmatten benötigt. Der Teichrand wird mit Böschungsmatten abgedeckt. Das Material der Böschungsmatten können Kokosfasern oder andere Naturfasern sein. Auch Betonit ist geeignet, das es haltbar ist. Die Unterseite der Böschungsmatte sollte glatt sein und lückenlos auf der Teichfolie aufliegen. Die Oberseite sollte aufgeraut sein, um ein besseres Einwachsen von Sumpf- und Teichpflanzen aus der Feucht- und Uferrandzone zu gewährleisten. Mit der Böschungsmatte schaffen Sie mehr Stabilität für Ihren Teich und schützen die Teichfolie vor schädlichen UV-Strahlen.

Anlegen von verschiedenen Tiefenzonen

Genau wie bei einem Gartenteich im ebenen Gelände kommt es auch bei einem Gartenteich am Hang auf verschiedene Tiefenzonen an. Sie sorgen für Vielfalt im Teich, da Sie Pflanzen abhängig von den Tiefenzonen einbringen und die verschiedenen Fischarten unterschiedliche Tiefenzonen bevorzugen. Die Tiefenzonen schaffen auch Temperaturunterschiede. Bei den Tiefenzonen sollten Sie auf

  • Uferzone mit 10 bis 20 Zentimeter Tiefe
  • Flachwasserzone mit 20 bis 50 Zentimeter Tiefe
  • Tiefwasserzone mit mindestens 50 Zentimeter Tiefe

achten.

Wie breit diese Zonen sind und wo Sie sie anlegen, hängt von der Größe, der Lage und der Stärke des Gefälles ab. Lesen Sie hierzu auch gerne unseren Ratgebertext zum Thema: Einen Gartenteich anlegen: Wie geht das?

Was Sie bei den Tiefenzonen beachten sollten

Das Anlegen der Tiefenzonen wird schwierig, wenn der Gartenteich vollständig in den Boden abgesenkt ist. Leichter ist dies, wenn auf der Talseite ein Damm aufgeschüttet ist. Hangseitig sollten Sie eine sehr flache Sumpf- und Feuchtzone anlegen. Sie bietet zusätzlichen Schutz vor Erdabspülungen. Der Sumpfgürtel fängt die Erde ab. In Richtung Tal errichten Sie eine Flachwasserzone. Daran schließt sich die Tiefenzone an. In Richtung Damm oder Stützmauer sollten Sie eine weitere Flachwasserzone errichten. Sie ist wichtig, damit der Damm keinem zu starken Wasserdruck ausgesetzt ist.

Hilfe mit einer Mauer

Eine Mauer, die Sie in Richtung Tal errichten, vereinfacht das Anlegen der Wasserzonen. Sie lässt den Teich natürlich wirken, wenn sie mit Pflanzen kaschiert wird. Die Mauer gleicht das Niveau aus. Im Randbereich kann die Folie gut versteckt werden.
Ist das Gefälle groß, sollten Sie ein Fundament gießen und darauf eine Mauer errichten. Bruchsteine sind für die Mauer gut geeignet, da sie eine schöne Optik bieten. Eine Mauer gewährleistet ausreichenden Halt für den dahinter liegenden Wasserdruck. Mit der Mauer können Sie mehr Wasservolumen in Ihrem Teich schaffen. Sie erhalten bereits eine Ebene, die durch ein Stück des Hangs entsteht, das sich hinter der Mauer befindet. Aus der gegenüberliegenden Wand des Hangs können Sie eine weitere Ebene schaffen. Auf diese Ebenen bringen Sie zum Schutz der Folie und zum Bepflanzen Substrat auf. der Teich wirkt dadurch noch natürlicher.

Teichabfluss und Teichüberlauf

Ein Teich am Hang lässt sich leichter ablassen und reinigen. Sie sollten den Teichabfluss und den Teichüberlauf nach Möglichkeit so legen, dass beim Ablassen des Wassers das Wasser im Garten versickern kann. In jedem Fall sollten Sie verhindern, dass das Wasser auf das Nachbargrundstück, einen öffentlichen Weg oder die Straße gelangt.

Was Sie beim Bepflanzen beachten sollten

Haben Sie Ihren Gartenteich am Hang errichtet, sollten Sie für die Bepflanzung Pflanzkörbe verwenden. Sie erleichtern Ihnen die Arbeit. Mit großen Kieselsteinen ist ein besserer Halt der Pflanzkörbe gewährleistet. Die Pflanzkörbe können Sie zum Bepflanzen und zum Teilen der Pflanzen immer aus dem Wasser nehmen. Das ist einfacher als die Arbeit beim Bepflanzen am Hang. Bei der Wahl der Wasserpflanzen sollten Sie darauf achten, ob sie eher einen sonnigen oder einen schattigen Standort benötigen. Sie sollten darauf achten, auf welcher Seite der Teich gelegen ist, beispielsweise auf der Südseite. Ist die Sonneneinstrahlung um die Mittagszeit zu intensiv, können Sie ein Sonnensegel verwenden. So vermeiden Sie Schäden an den Pflanzen. Auch Ihren Fischen bekommt zu intensive Sonneneinstrahlung nicht gut. Weitere wertvolle Informationen finden Sie auch in unserem Ratgebertext zum Thema: Teichgestaltung - Teich sinnvoll bepflanzen

Bäume am Hang

Bäume am Hang spenden Schatten und können die natürliche Optik des Teichs unterstreichen. Allerdings fällt auch Laub in den Teich, das für Algenbildung sorgt. Mit einem Laubnetz, das Sie über den Teich spannen, können Sie Ihren Teich davor schützen. Sie können auch mit einem Kescher das in den Teich gefallene Laub regelmäßig entfernen.

Fazit

Das Anlegen eines Teichs an einem Hang kann schwierig werden. Mit einer Mauer können Sie mehr Wasservolumen schaffen. Sie können auch einen Damm aufschütten, wenn ein starkes Gefälle vorhanden ist. Sie sollten die Teichfolie gut vor UV-Strahlung schützen, damit sie nicht brüchig wird. Für die Bepflanzung kommt es auf gute Böschungsmatten an.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 6706 915 76 70

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@blauteich.de

Kontaktformular