window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-138499676-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Wie oft muss man einen Teich reinigen? | blauteich.de

Achtung - Bundesweit kann es derzeit zu Lieferverzögerungen seitens der Versanddienstleister kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis!

Qualitätspumpen »Made In Germany«
Schneller Versand
+49 6706 915 76 70 (Mo–Fr 9–17 Uhr)

Wie oft muss man einen Teich reinigen?

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Haben Sie einen Gartenteich, kommt es auf die regelmäßige Reinigung an. Sauberes Wasser ist wichtig für die Pflanzen und Tiere im Teich. Verpassen Sie die regelmäßige Reinigung, sammelt sich Schlamm an, der von den Fischen aufgewühlt werden kann. Die Wasserqualität wird stark beeinträchtigt. Vielleicht fragen Sie sich, wie oft Sie Ihren Teich reinigen sollten. Mindestens einmal im Jahr ist die Reinigung erforderlich.

Warum ist die Teichreinigung so wichtig?

Fische, Frösche und andere Tiere, aber auch die Pflanzen wollen nicht in schmutzigem Teichwasser leben. Wichtig ist daher, dass Sie Ihren Teich regelmäßig reinigen. Mit der Reinigung beugen Sie der Schlammbildung und damit verbunden der Algenbildung vor. Gerade im Sommer bilden sich schnell Algen. Sie können die Wasserqualität stark beeinträchtigen und im Extremfall bei großer Hitze das Wasser zum Kippen bringen.

Zersetzen sich die Algen nach der Algenblüte, sinkt der Sauerstoffgehalt rapide ab. Kippt dann das Wasser, sterben die Fische. Am besten vermeiden Sie das, wenn Sie den Teich zweimal im Jahr reinigen.

Wird der Teich nicht gereinigt, trübt sich das Wasser ein. Ein unangenehmer Geruch entsteht.

Wie oft sollte man einen Teich reinigen?

Reinigen Sie den Teich mindestens zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, können Sie der Algenbildung gut entgegenwirken. Trotzdem können Sie nicht ausschließen, dass sich Algen bilden. Sie sollten daher die Algen zusätzlich im Sommer regelmäßig entfernen und auch mindestens einmal in der Woche die Wasserqualität kontrollieren.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Teichreinigung?

Bei der Teichreinigung kommt es darauf an, den richtigen Zeitpunkt zu finden. Sie sollten den Teich im Frühjahr reinigen, um ihn fit für den Sommer zu machen. Zusätzlich sollte eine Reinigung im Herbst erfolgen, wenn Sie den Teich winterfest machen.

Teichreinigung im Frühjahr – ein Muss

Die Teichreinigung im Frühjahr ist ein Muss, auch wenn Sie den Teich nur einmal im Jahr reinigen. Der richtige Zeitpunkt für die Reinigung ist dann, wenn die Quecksilbersäule über mehrere Tage die 12-Grad-Celsius-Marke übersteigt. Im Beitrag „So wird der Gartenteich fit für den Frühling“ erfahren Sie, was Sie bei der Teichpflege beachten müssen, wenn Sie mit Ihrem Teich ins Frühjahr starten.

Über den Winter hat sich in Ihrem Teich viel Schlamm angesammelt. Laub, das im Herbst in den Teich gefallen ist, aber auch abgestorbene Pflanzenteile führen zur Schlammbildung.

Wird es wärmer, steigt auch die Wassertemperatur. Der Fäulnisprozess setzt ein. Um zu vermeiden, dass sich Giftstoffe ausbreiten, sollten Sie jetzt die Reinigung vornehmen. Bei steigenden Temperaturen beginnt auch bald die Algenbildung. Reinigen Sie den Teich im Frühjahr, vermeiden Sie die Algenbildung.

Teichreinigung im Herbst – empfehlenswert

Die Teichreinigung im Herbst ist nicht zwingend vorgeschrieben, doch wird sie empfohlen. Die Reinigung im Herbst können Sie dann vornehmen, wenn Sie Ihren Teich winterfest machen. Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag „So wird der Gartenteich winterfest“.

Vor dem Winter sollten Sie höchstens ein Drittel des gesamten Teichwassers austauschen. Um die Schlammbildung zu vermeiden, sollten Sie den Schmutz und das Laub aus dem Teich entfernen. Sie sollten auch darauf achten, ob abgestorbene Pflanzenteile vorhanden sind, und die Pflanzen von den abgestorbenen Teilen befreien. So können Sie sicher sein, dass die im Teich lebenden Tiere und die Pflanzen den Winter gut überstehen.

Reinigen Sie Ihren Teich nicht nur im Frühjahr, sondern auch im Herbst, sammelt sich im Winter weniger Schlamm an. Sie haben im Frühjahr weniger Arbeit mit der Teichreinigung.

Was Sie bei der Teichreinigung beachten sollten

Möchten Sie sich bei der Teichreinigung die Arbeit erleichtern, sollten Sie auf die Investition in einen Teichschlammsauger nicht verzichten. Mit dem Teichschlammsauger können Sie einen großen Teil Wasser abpumpen und den Schlamm absaugen. Ist das Wasser noch nicht gekippt, können Sie ein Drittel des Wassers im Teich belassen. Sie müssen die Fische dann nicht unbedingt aus dem Wasser nehmen. Das Wasser kann sich dann auch besser regenerieren.

Tipp: Pflege der Pflanzen bei der Teichreinigung

Die Pflanzen sollten bei der Teichreinigung nicht zu lange trockenstehen. Sie sollten die Pflanzen in einen Eimer mit Wasser stellen, wenn Sie den Teich reinigen. Die Pflanzen können dann nicht austrocknen. Bei dieser Gelegenheit entfernen Sie abgestorbene Pflanzenteile und teilen zu groß gewordene Pflanzen.

Teichschlamm entfernen – so gehen Sie vor

Nach dem Winter ist die Teichreinigung ein Muss, um den Schlamm zu entfernen. Im Herbst ist die Reinigung zu empfehlen, auch wenn Sie den Teich im Frühjahr bereits gründlich gereinigt haben. Über den Sommer hat sich wieder Schlamm durch abgestorbene Pflanzenteile und die Ausscheidungen der Fische gebildet. Daher sollten Sie auch im Herbst den Schlamm entfernen. Mit dem Teichschlammsauger können Sie den Schlamm vom Boden absaugen.

Im Winter kann dieser Faulschlamm zu einem schwerwiegenden Problem werden. Ein Fäulnisprozess kann auch im Winter einsetzen. Dabei wird Schwefelwasserstoff freigesetzt. Das Gas kann nicht entweichen, wenn der Teich bereits zugefroren ist. Vor dem Winter sollten Sie daher den Faulschlamm entfernen.

Zusätzliche Teichreinigung mit einem Teichroboter

Auf einen Teichschlammsauger können Sie nicht verzichten, wenn Sie Ihren Teich gründlich reinigen und den Schlamm im Frühjahr entfernen möchten. Auch im Herbst leistet der Schlammsauger gute Dienste. Möchten Sie sich die Arbeit erleichtern und auch zwischendurch immer wieder für Sauberkeit in Ihrem Teich sorgen, können Sie einen Teichroboter verwenden.

Einen Teichroboter können Sie zusätzlich zu einem Schlammsauger verwenden. Mit dem Teichroboter erfolgt eine gründliche Reinigung des Bodens. Sie können sich einen Teichroboter ähnlich wie einen Saugroboter für die Wohnung vorstellen. Der Teichroboter reinigt den Boden ganz von allein. So kann sich Schlamm gar nicht erst ansammeln. Sie erleichtern sich mit dem Teichroboter die Reinigung des Teichs im Herbst. Bei der Reinigung im Herbst sparen Sie Zeit und müssen nicht so gründlich vorgehen.

Machen Sie Ihren Teich winterfest, nehmen Sie den Teichroboter aus dem Wasser. Im Frühjahr ist eine gründliche Reinigung mit dem Schlammsauger auch dann unverzichtbar, wenn Sie einen Teichroboter besitzen.

Fazit

Die Teichreinigung ist wichtig für sauberes Wasser in Ihrem Gartenteich. Sie verhindern mit der Reinigung, dass sich eine dicke Schlammschicht bildet und unangenehme Gerüche entstehen. Die Schlammschicht begünstigt die Algenbildung im Sommer. Schlimmstenfalls kann das Wasser kippen, was unweigerlich das Todesurteil für die Fische bedeutet. Die Reinigung muss mindestens einmal im Jahr erfolgen. Der richtige Zeitpunkt für die Reinigung ist das Frühjahr. Zusätzlich wird die Reinigung im Herbst empfohlen. Sie erleichtern sich damit die Reinigung im Frühjahr, da sich dann im Winter weniger Schlamm bildet. Um den Schlamm im Teich einfach zu entfernen, können Sie einen professionellen Teichschlammsauger einsetzen.

Ihr blauteich.de Team


Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 6706 915 76 70

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@blauteich.de

Kontaktformular