gtag('event', 'view_item', { "items": [{ "item_id": "", "item_name": "", "item_brand": "", "item_category": "", "price": }]});

Naturpool: Auch in kleinem Garten die grüne Oase für Zuhause

Lesezeit: Minuten ( Wörter)

Ein kleiner Garten ist kein Hindernis, um sich den Traum eines Naturpools oder Mini-Pools zu erfüllen. Im Gegenteil, selbst auf begrenztem Raum lässt sich eine grüne Oase schaffen, die Entspannung und Naturgenuss vereint. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie einen Naturpool in Ihrem kleinen Garten realisieren können und welche Vorteile er bietet.

Was ist ein Naturpool?

Ein Naturpool, auch Schwimmteich genannt, ist eine naturnahe Alternative zum herkömmlichen Swimmingpool. Er kommt ohne Chemikalien aus und reinigt sich durch biologische Prozesse selbst, wodurch ein gesundes Biotop entsteht, das sich optimal bis zum nächsten Sommer akklimatisieren kann.

Pflanzen und Mikroorganismen übernehmen die Rolle des Filters, sodass Sie in klarem, natürlichem Wasser schwimmen können. Die harmonische Integration von Wasserpflanzen und speziellen Filtersystemen sorgt für eine umweltfreundliche und gesunde Badeerfahrung.

Planung und Design: So gelingt der Naturpool im kleinen Garten

1. Platzoptimierung: Selbst in kleinen Gärten lässt sich ein Naturpool integrieren. Die Größe kann flexibel an die Gegebenheiten angepasst werden. Schon eine Fläche von 20 bis 30 Quadratmetern reicht aus, um einen ansprechenden und funktionalen Naturpool zu gestalten. Durch geschickte Planung und eine clevere Nutzung der vorhandenen Fläche lässt sich auch auf kleinstem Raum eine idyllische Badeoase schaffen. Berücksichtigen Sie bei der Planung auch mögliche Erweiterungen und die Integration von Sitz- und Liegebereichen.

2. Kombination mit Pflanzen: Eine geschickte Bepflanzung schafft nicht nur eine natürliche Atmosphäre, sondern unterstützt auch die Wasserreinigung. Randbepflanzungen und integrierte Pflanzzonen sind ideal, um Platz zu sparen und gleichzeitig die biologische Filterung zu fördern. Wasserpflanzen wie Schilf, Sumpf-Dotterblume und Wasserlinsen tragen zur Reinigung des Wassers bei und bieten Lebensraum für nützliche Mikroorganismen.

Die Auswahl der Pflanzen sollte auf die spezifischen Anforderungen und Gegebenheiten Ihres Gartens abgestimmt sein. Es gibt zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten, die von natürlichen bis hin zu geometrischen Designs reichen und zusätzliche Elemente wie Wasserfälle und Massagedüsen umfassen können.

3. Form und Gestaltung: Bei der Gestaltung des Naturpools sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Organische Formen fügen sich harmonisch in die Gartengestaltung ein und nutzen den vorhandenen Platz optimal aus. Eine individuelle Gestaltung macht den Naturpool zu einem echten Blickfang, wobei viele Details erst auf den zweiten Blick sichtbar werden. Berücksichtigen Sie natürliche Materialien wie Steine und Holz, um eine naturnahe und ästhetisch ansprechende Umgebung zu schaffen. Wasserfälle, Bachläufe und kleine Inseln können zusätzliche Akzente setzen und das Gesamtbild abrunden.

Vorteile eines Naturpools im kleinen Garten

1. Umweltfreundlich: Naturpools verzichten auf chemische Zusätze und sind daher besonders umweltfreundlich. Phosphor ist immer das limitierende Element für das Pflanzenwachstum, und andere Mangelnährstoffe wie Stickstoff, Kali und Magnesium spielen ebenfalls eine Rolle. Sie bieten einen Lebensraum für verschiedene Pflanzen und Tiere und tragen zur Biodiversität bei. Durch die Verwendung natürlicher Reinigungsmechanismen wird die Umwelt weniger belastet, und Sie können sich sicher sein, in einem ökologisch nachhaltigen Pool zu schwimmen.

2. Geringer Pflegeaufwand: Im Vergleich zu herkömmlichen Pools sind Naturpools pflegeleicht. Die natürliche Reinigung durch Pflanzen und Mikroorganismen reduziert den Wartungsaufwand erheblich. Regelmäßige Kontrollen und gelegentliche Reinigungsarbeiten reichen aus, um die Wasserqualität zu erhalten. Dies bedeutet weniger Chemikalien, weniger Aufwand und eine natürlichere Badeerfahrung. Ein Naturpool oder Mini-Pool bietet die ideale Lösung für kleine Räume und spezifische Vorlieben für natürliche Schwimmerlebnisse.

3. Gesundheit und Wohlbefinden: Das Schwimmen in einem Naturpool ist nicht nur gesund, sondern auch ein entspannendes Erlebnis. Die Nähe zur Natur wirkt beruhigend und stressreduzierend. Die chemiefreie Wasserqualität ist besonders haut- und augenfreundlich, was den Badespaß für die ganze Familie erhöht. Darüber hinaus bietet ein Naturpool einen einzigartigen Erholungsort direkt vor der Haustür.

Umsetzung und Pflege

1. Fachgerechter Bau: Für den Bau eines Naturpools im kleinen Garten empfiehlt es sich, auf die Expertise von Fachleuten zu setzen. Sie sorgen dafür, dass die technischen und biologischen Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind. Professionelle Planung und Umsetzung garantieren eine lange Lebensdauer und eine hohe Funktionalität des Naturpools. Lassen Sie sich von Experten beraten, um die besten Lösungen für Ihren Garten zu finden.

2. Regelmäßige Kontrolle: Obwohl Naturpools weniger Pflege benötigen, sollten Wasserqualität und Pflanzen regelmäßig kontrolliert werden. Eine gelegentliche Reinigung der Filterzone und das Zurückschneiden der Pflanzen reichen meist aus. Ein Kiesfilter kann dabei helfen, die Reinigung des Wassers ohne den Einsatz von Chemikalien zu ermöglichen.

Achten Sie auf eine ausgewogene Flora und Fauna im Pool, um ein gesundes biologisches Gleichgewicht zu gewährleisten. Regelmäßige Wartung und Pflege tragen dazu bei, dass Ihr Naturpool stets in bestem Zustand bleibt, besonders wenn Sie ihn im Herbst anlegen, um das Biotop bis zur nächsten Jahreszeit optimal einzuspielen.

FAQ: Naturpool im kleinen Garten

Was kostet ein kleiner Naturpool?

Die Kosten für einen kleinen Naturpool variieren je nach Größe, Gestaltung und Ausstattung. Im Allgemeinen sollten Sie mit Kosten zwischen 15.000 und 30.000 Euro rechnen. Diese Kosten umfassen Planung, Bau, Materialien und Pflanzen. Es ist ratsam, mehrere Angebote einzuholen und die Preise sorgfältig zu vergleichen.

Wie klein kann ein Naturpool sein?

Ein Naturpool kann schon auf einer Fläche von etwa 20 bis 30 Quadratmetern realisiert werden. Selbst in einem kleinen Garten lässt sich somit eine attraktive Badeoase schaffen. Die Größe hängt von den individuellen Platzverhältnissen und den gewünschten Funktionen ab.

Ist ein Naturpool genehmigungspflichtig?

Die Genehmigungspflicht für einen Naturpool variiert je nach Bundesland und Gemeinde. In vielen Fällen ist für den Bau eines Naturpools keine Baugenehmigung erforderlich, insbesondere wenn es sich um kleinere Anlagen handelt. Es ist jedoch ratsam, sich bei der zuständigen Baubehörde oder Gemeinde zu erkundigen, um sicherzustellen, dass alle lokalen Vorschriften eingehalten werden.

Was ist besser, Schwimmteich oder Naturpool?

Die Entscheidung zwischen einem Schwimmteich und einem Naturpool hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und den Gegebenheiten Ihres Gartens ab. Ein Schwimmteich hat meist einen größeren natürlichen Charakter und integriert mehr Pflanzen, während ein Naturpool oft klarer strukturiert und pflegeleichter ist. Beide Varianten bieten jedoch eine umweltfreundliche und chemiefreie Badealternative. Überlegen Sie, welche ästhetischen und praktischen Aspekte Ihnen wichtiger sind.

Wie groß muss ein Naturpool mindestens sein?

Ein Naturpool sollte mindestens eine Fläche von etwa 20 Quadratmetern haben, um ausreichend Platz für das Schwimmen und die notwendigen Pflanzzonen zur Wasserreinigung zu bieten. Kleinere Anlagen sind zwar möglich, können aber in ihrer Funktionalität und dem Badeerlebnis eingeschränkt sein. Bei der Planung sollten Sie auch die Tiefe und die Anordnung der verschiedenen Zonen berücksichtigen.

Was ist günstiger, ein Naturpool oder ein normaler Pool?

Die anfänglichen Baukosten für einen Naturpool können höher sein als für einen herkömmlichen Pool, da die Integration von Pflanzen und biologischen Filtersystemen zusätzliche Investitionen erfordert. Langfristig gesehen können die Betriebskosten eines Naturpools jedoch niedriger sein, da keine Chemikalien benötigt werden und der Wartungsaufwand geringer ist. Zudem profitieren Sie von den gesundheitlichen und ökologischen Vorteilen eines Naturpools.

Fazit

Ein Naturpool im kleinen Garten ist nicht nur eine nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Pool, sondern auch eine Bereicherung für Ihr Zuhause. Er bietet einen Rückzugsort, der Entspannung und Naturgenuss miteinander vereint. Mit der richtigen Planung und Gestaltung kann selbst auf kleinem Raum eine beeindruckende grüne Oase entstehen.

Lassen Sie sich von der Idee inspirieren und verwandeln Sie Ihren kleinen Garten in einen Ort der Erholung und Naturnähe!

Ihr blauteich.de Team


Passende Artikel
blaumacher ANTI-ALG Fadenalgenvernichter blaumacher ANTI-ALG Fadenalgenvernichter
Inhalt 1 Kilogramm
ab 24,90 €
blaumacher OXYLIFTER Teichschlammentferner blaumacher OXYLIFTER Teichschlammentferner
Inhalt 1 Kilogramm
ab 24,90 €
blaumacher PHOSFORT Phosphatbinder blaumacher PHOSFORT Phosphatbinder
Inhalt 1 Kilogramm
ab 24,90 €
blaumacher H₂Optimal Grundpflegemittel blaumacher H₂Optimal Grundpflegemittel
Inhalt 1 Kilogramm
ab 24,90 €

Ihre Vorteile

Qualitätspumpen Made In Germany

Qualitätspumpen »Made in Germany«

Die moderne Fertigung gewährleistet einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard der Produkte.

Weitere Infos
30 Tage Rückgaberecht

30 Tage Rückgaberecht

Völlig risikofrei bestellen. Nehmen Sie sich bis zu 30 Tage Zeit, die Ware ausgiebig zu begutachten.

Weitere Infos
Sichere Zahlungsarten

Sichere Zahlungsarten

Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten die für Sie bequemste aus.

Weitere Infos
Icon Anrufen Icon Close
Hotline

Interesse an unseren Produkten? Noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne. Rufen Sie uns an.

+49 6706 915 76 70
Mo–Fr 9–17 Uhr

Bei uns ist Beratung persönlich! Sollten unsere Berater im Gespräch sein, vereinbaren Sie gerne einen Rückruf.

Jetzt anrufen
Icon Gutschein
Gutschein